Veranstaltungen, Führungen

BESTANDSAUFNAHME GURLITT

Gruppenführungen: Buchung und Preise

Buchung einer Gruppenführung per Online-Formular

Eintritt
Ab 10 Personen jeweils zzgl. pro Person entweder eine Gruppenkarte Kombi-Ticket
(für alle laufenden Ausstellungen) oder Gruppenkarte für die jeweilige Ausstellung
Gebühren (Basisangaben, Sonderformen nach Absprache
Eine Gruppe: max. 25 Personen; über 25 Personen: zweite Gruppe)
Gruppenführung Erwachsene
1 Stunde/60 Min. (1 Gruppe)65 €
ab 26 Personen pro Teilgruppe55 €
1,5 Stunden/90 Min. (1 Gruppe)85 €
ab 26 Personen pro Teilgruppe75 €
2 Stunden/120 Min. (1 Gruppe)105 €
ab 26 Personen pro Teilgruppe95 €
Gruppenführung Schulklassen (Grundschule bis Gymnasium, Fachhochschulen, Berufsschulen/Berufskollegs)
1 Stunde/60 Min. (je Gruppe)28 €
1,5 Stunden/90 Min. (je Gruppe)40 €
Gruppenführung VHS, Lehrer im aktiven Dienst, kirchliche Bildungsträger und Studenten
1 Stunde/60 Min. (je Gruppe)55 €
1,5 Stunden/90 Min. (je Gruppe) 75 €
2 Stunden/120 Min. (1 Gruppe)100 €
Goethe-Institut-Gästegruppen Bonn, 60 Min.55 €
Selbstführer-Gruppen: Reservierungsgebühr
Gruppen ohne gebuchte Führungen oder mit Führungen in Eigenregie
werden gebeten, ihren Ausstellungsbesuch bei der Kunstvermittlung anzukündigen.
35 €

Gruppenführungen: Konditionen

Gruppenführungen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder sind zu individuellen Terminen frei buchbar. Anmeldungen sollten bis spätestens fünf Öffnungstage vor dem gewünschten Termin erfolgen. Selbstgeführte Gruppen sind verbindlich anzumelden und haben eine Selbstführergebühr zu entrichten.

Die Anmeldung ist verbindlich und kann bis vier Werktage vor dem Termin kostenfrei storniert werden. Da wir für Ihre Gruppe externes Fachpersonal engagieren, muss für später erfolgende Absagen eine Stornierungsgebühr von 25 € erhoben werden. Eine Stornierung wird seitens der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH, Bonn, schriftlich bestätigt. Bei Nichterscheinen zum Führungstermin (Kulanz max. 30 Minuten) muss der volle Betrag der vereinbarten Führungsgebühr bezahlt werden. Verspätungen gehen zu Lasten der Gruppe. Im Falle höherer Gewalt werden keine Stornierungsgebühren erhoben.

Bezahlung: Die Führungs- und Eintrittskarten sind 15 Minuten vor Führungsbeginn während der regulären Öffnungszeiten möglichst geschlossen für die Gruppe an der Kasse in Bar, per Kreditkarte oder EC-Karte zu erwerben. Auf Wunsch bei Voranmeldung auch gegen Rechnung.

Besucherhinweis: Fotoapparate, Taschen, Rucksäcke und Schirme müssen an der Garderobe oder in den Schließfächern abgegeben werden. Lehrer/-innen haben ihre Aufsichtspflicht wahrzunehmen entsprechend den besonderen Anforderungen für die Sicherheit der Ausstellungsobjekte. Bitte beachten Sie auch die Hausordnung an der Garderobe, Kasse, Information und die Hinweise unseres Aufsichtspersonals.

Änderungen vorbehalten/Stand: Juli 2016

Öffentliche Führungen
Bestandsaufnahme Gurlitt. Der NS-Kunstraub und die Folgen
Mittwochs, 18 Uhr
Freitags, 14 Uhr
Sonn- und feiertags, 11Uhr
60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171-200

Kinderführungen
Bestandsaufnahme Gurlitt
Sonn- und feiertags, 11 Uhr
60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Provenienzwerkstatt in der Ausstellung/Permanente Kunstvermittlung
Dienstags, mittwochs, sonn- und feiertags, 12–17 Uhr

Während der Öffnungszeiten treffen Sie in diesem Zeitraum täglich Kunstvermittler/-innen in der Provenienzwerkstatt  an, um sich mit ihnen über den Schwabinger Kunstfund und Fragen zur Provenienzforschung auszutauschen. Die Provenienzwerkstatt verfügt über vier computergestützte Arbeitsplätze, an denen Ausstellungsbesucher/-innen sich auch mit Unterstützung der Kunstvermittler/-innen in der Ausstellung einen Eindruck von der Fülle des Schwabinger Kunstfundes verschaffen können und darüber hinaus erfahren, was Provenienzforschung im Zeitalter des Internets bedeutet.
Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und gemeinsam über Antworten nachzudenken.

  

Audioguide
Logo: Linon
4 €/ermäßigt 3 €*
*ArtCard- und ELLAH-Inhaber/-innen und Begleitpersonen
Deutsch und Englisch

Einfache Sprache
Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte
Kostenfrei bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises
ca. 90 Minuten

Mediaguide
Mediaguide in Deutscher Gebärdensprache
Kostenfrei bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises

ArtCard-Vortrag 
Bestandsaufnahme Gurlitt
Sonntag, 5. November, 15 und 17 Uhr
Mit Agnieszka Lulińska, Ausstellungskuratorin, und Rein Wolfs, Intendant
Kostenfreie Teilnahme nur nach verbindlicher schriftlicher Anmeldung bis zum 31. Oktober unter Kunstvermitttlung/Bildung oder per Post. Bitte bringen Sie die Anmeldebestätigung zum Termin mit.

Kunstpause
Führung & Lunchpaket
jeweils mittwochs, 12.30–13 Uhr
22. November, 20. Dezember: Bestandsaufnahme
Mehr Informationen

Baby-Art-Connection. Vom Wickeltisch ins Museum
Führung und Gespräch für Eltern mit Babys
Bestandsaufnahme Gurlitt. Der NS-Kunstraub und die Folgen
13. Dezember 2017
20. Dezember2017
31. Januar 2018
7. Februar 2018
14. Februar 2018
21. Februar 2018
28. Februar 2018
jeweils mittwochs, 10.15–11.45 Uhr
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)
Mehr Informationen

Kuratorenführungen
Bestandsaufnahme Gurlitt
Mittwoch, 13. Dezember, 18 Uhr, mit Agnieszka Lulińska, Ausstellungskuratorin
Mittwoch, 31. Januar, 18 Uhr, mit Rein Wolfs, Intendant
60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt

Öffentliche Themensprechstunde. Der NS-KFZ-Raub. Der größte Autoraub aller Zeiten 
Bestandsaufnahme Gurlitt. Ein Fall – viele Perspektiven
Sonntag, 14. Januar, 11–15 Uhr
Freier Zugang mit Eintrittskarte für die Ausstellung (max. 60 Plätze)
Mit Christian Klösch, Technisches Museum Wien
Mehr Informationen

Falls Sie das Angebot nutzen wollen, schicken Sie uns bis zum 5. Januar per E-Mail ein Foto des KFZs zu, über dessen Geschichte Sie mehr erfahren wollen

Offene Akademietagung
Samstag, 20. Januar, 10.30–17.30 Uhr, Lounge
Bestandsaufnahme Gurlitt. Der NS-Kunstraub und die Folgen
In Kooperation mit der Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Anmeldung: Bitte senden Sie Ihre schriftliche Anmeldung nur an die Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51–53
51429 Bergisch-Gladbach
T +49 2204 408472
F +49 2204 408420
www.tma-bensberg.de

Öffentliche Themensprechstunde. Raubkunst und Beutekunst im Kontext
Bestandsaufnahme Gurlitt. Ein Fall – viele Perspektiven
Sonntag, 4. Februar, 11–15 Uhr
Freier Zugang mit Eintrittskarte für die Ausstellung (max. 60 Plätze)
Mit Christian Fuhrmeister, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München
Mehr Informationen

Falls Sie das Angebot nutzen wollen, schicken Sie uns bis zum 15. Januar per E-Mail ein Foto des Gegenstandes, über den Sie mehr erfahren wollen und steigen am 4. Februar in das Gespräch mit Christian Fuhrmeister ein.

Öffentliche Themensprechstunde.  Alltägliche Provenienzforschung in Museen – Nicht immer Beute- oder Raubkunst!
Bestandsaufnahme Gurlitt. Ein Fall – viele Perspektiven
Sonntag, 25. Februar, 11 Uhr
Freier Zugang mit Eintrittskarte für die Ausstellung (max. 60 Plätze)
Ute Haug und Ulrike Klein
Mehr Informationen

Öffentliche Themensprechstunde. Die Sammlung Hitler
Bestandsaufnahme Gurlitt. Ein Fall – viele Perspektiven
Sonntag, 11. März, 11–15 Uhr
Freier Zugang mit Eintrittskarte für die Ausstellung (max. 60 Plätze)
Mit Birgit Schwarz, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg
Mehr Informationen

Quellennachweise anzeigen

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Museumsmeile Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
T +49 228 9171–200

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
Dienstag und Mittwoch, 10 bis 21 Uhr
Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr
(und an allen Feiertagen, auch denen,
die auf einen Montag fallen)

Gefördert durch