Integration

«Gegenseitigkeit, Augenhöhe, die Bereitschaft und der Mut zur Veränderung auf beiden Seiten.»

Aktuell steht die Bundesrepublik Deutschland vor großen Herausforderungen im Bereich der Bewältigung der Aufnahme und Integration von Geflüchteten. Das Erlernen der deutschen Sprache ist dabei besonders wichtig. In der Bundeskunsthalle engagieren wir uns dafür als ein besonderer Partner in diesem Bereich. Unsere zentrale Aufgabe der Kunst- und Kulturvermittlung ist dabei ein wesentlicher Teil des deutschen Alltags. Wir sind aber auch ein Ort der Begegnung und bieten Möglichkeiten, soziale Kontakte zu knüpfen. Geflüchtete und Migrant/(- inn)en können bei uns das kulturelle Erbe Europas, der Welt aber auch den aktuellen Kunstbetrieb im Rahmen von Ausstellungen kennenlernen. Im Gegenzug freuen wir uns, wenn sie ihre Erfahrungen und kulturellen Hintergründe in den Ausstellungsalltag mit einbringen.

Wie wir arbeiten

Mit der Unterstützung von Interessensverbänden, Ehrenamtsinitiativen und Vereinen, die sich für Geflüchtete engagieren, sind wir in der Lage, unsere Vermittlungsprogramme gezielt auf die Bedürfnisse interkultureller Besucher abzustimmen. 

Seit Jahren kooperieren wir mit integrativen Kindertagesstätten in Bonn und Umgebung. Mit der Volkshochschule Bonn und dem Verein Kultur verbindet e.V. haben wir erste Schwerpunkte hinsichtlich der Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur gesetzt. Sie sind grundlegend für ein gemeinsames Zusammenleben und die Stärkung des interkulturellen Dialoges.

Für die Realisierung dieser Aufgaben gelten die Prinzipien eines dynamischen Kulturbegriffs. Dazu zählen Begrifflichkeiten, wie Gegenseitigkeit, Augenhöhe, die Bereitschaft und der Mut zur Veränderung auf beiden Seiten. Bei der Konzeption der Formate, dem Aufbau von Kooperationen und Entwicklung von Projekten steht insbesondere der Aspekt der Nachhaltigkeit im Fokus.

Interkultureller Fotografie-Workshop

Information und Anmeldung:
T + 49 228 9171-243
kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de
Flyer (persisch, arabisch, englisch)

Was?
Wer bin ich? Was macht mich aus? Welche Geschichte erzählt mein Gesicht? Mithilfe der Fotografie gehen wir diesen Fragen nach und experimentieren mit den Mitteln der digitalen Bildbearbeitung: Verfremden, Manipulieren, Collagieren. Ergebnis unseres Workshops ist ein ganz persönliches Foto.

Wer?
Refugees, locals and friends Menschen mit und ohne internationaler Geschichte und Freunde Kostenfrei buchbar für Gruppen (Internationale Vorbereitungsklassen, Willkommensklassen, ehrenamtliche Flüchtlingshilfen, Vereine, Organisationen und Initiativen, die einen Beitrag zur Flüchtlingsaufnahme und Integration leisten).

Wann?
Offene Termine:
Workshop I: Samstag, 1. April, 14-17 Uhr
Workshop II: Samstag, 29. April, 14-17 Uhr
Workshop III: Samstag, 20. Mai, 14-17 Uhr
Workshop IV: Samstag 10. Juni, 14-17 Uhr

Buchbare Termine für Gruppen nach Absprache.
Voraussetzung für die kostenfreie Teilnahme ist das Zustandekommen einer interkulturellen Gruppe mit Geflüchteten. Andernfalls kostet die Teilnahme 35 €.

MEET & SPEAK

Frei buchbares Angebot
Mit diesem Format möchten wir deutschsprachige Gruppen dazu einladen, Sprachpaten zu werden, um den interkulturellen Dialog zu fördern. Unterstützen Sie Geflüchtete und Migranten bei dem Vorhaben, die deutsche Sprache zu erlernen!

Wir wollen Geflüchtete und Locals (Bonnerinnen und Bonner) zusammenbringen. Gemeinsam können Sie die Ausstellung Eine kurze Geschichte der Menschheit100.000 Jahre Kulturgeschichte entdecken und der Frage nachgehen: „What makes us human?

Sie können bei uns als deutschsprachige Gruppe einen Termin buchen, und wir bringen Sie mit einer Gruppe Deutschlernender zusammen. Dieses Angebot eignet sich auch für Tandem-Gruppen oder Patenschaften.

Was ist ein Tandem?
Zwei Gruppen treffen sich, zwei Personen bilden ein Sprachtandem und los geht’s!

Kostenfrei für Geflüchtete (mit Ausweis)
Voraussetzung für die kostenfreie Teilnahme ist das Zustandekommen einer interkulturellen Gruppe mit Geflüchteten.

Buchbar für Sprachschulen, Sprachlernzentren, Integrationskurse, Willkommensklassen, Verbände, Vereine, Initiativen, ehrenamtliche Flüchtlingshilfen.
Die Voraussetzung für eine kostenfreie Teilnahme ist der interkulturelle Austausch zweier Gruppen.

Dauer: 90 Minuten
Information und Anmeldung: 
Kunstvermittlung/Bildung, T +49 228 9171–285

Kultur_Sprache_Kunst
Kennenlernen

Angebot für Integrationskurse
Zur Ausstellung
Eine kurze Geschichte der Menschheit
100.000 Jahre Kulturgeschichte

Sprechen Sie deutsch?
Mit diesem Angebot wollen wir Deutschlernende in Integrationskursen beim Erwerb der deutschen Sprache unterstützen. Werke aus Kunst- und Kulturgeschichte geben die entscheidenden Impulse für authentische Sprechsituationen und kulturellen Austausch und fördern kommunikative Kompetenzen.
Der Ausstellungsrundgang lädt Deutschlernende ein, ins Gespräch zu kommen und spielerisch mit der Fremdsprache umzugehen. Nach dem Rundgang wird im Workshop- Raum praktisch- kreativ gearbeitet.

Frei buchbares Angebot
90 Minuten
2 € pro Person (Integrationskurse)
Teilnehmeranzahl: maximal 20 Personen

Für Integrationskurse (A1)
Sagt man das so?
Unsere aktuelle Ausstellung nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte der Menschheit und hilft, den Menschen und seine  Errungenschaften besser zu verstehen. Aber welches Werk begeistert Sie und warum? Sie sind gefragt!

Welche Werke bleiben Ihnen im Gedächtnis? Gestalten Sie Ihre eigene Postkarte!
∙ Interaktionsübungen
∙ Aktivieren von Vorwissen und Wortschatz
∙ Gestaltung einer Postkarte

Für Integrationskurse (A2–B1)
Menschsein 2.0 – Ein Blick in die Zukunft
Historische Artefakte und zeitgenössische Werke begegnen sich in unserer aktuellen Ausstellung. Gemeinsam gehen wir den Fragen nach: Woher kommen wir, wohin gehen wir, was hinterlassen wir?

Mithilfe verschiedener Materialien und Gegenstände erzeugen Sie Ihre eigene Frottage (Drucktechnik).
∙ Assoziationsübungen
∙ Kreativer Umgang mit dem eigenen Wortschatz
∙ Gestaltung einer Frottage

Information und Anmeldung: 0228 9171-243 oder
kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de
Montag bis Donnerstag, 9 – 15 Uhr, Freitag 9 – 12 Uhr

ANGEBOTE ZUR INTEGRATION

Videostill, „Museumsmeilenfest 2016 - Bundeskunsthalle“ in persischer Sprache © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Kultur öffnet Welten – Museumsmeilenfest 2016
Die Bundeskunsthalle stellte das jährlich stattfindende Museumsmeilenfest unter das Motto Kultur öffnet Welten. Verbindende Elemente waren Musik, Tanz und das gemeinsame Tafeln – Universalsprachen, die barrierefrei sind und gemeinsame Erlebnisse über kulturelle Grenzen hinaus schaffen. Die aktuellen Ausstellungen bildeten den thematischen Hintergrund für das  Programm, das sich vor allem an Familien und Kinder richtet. Angebote der Integration waren Führungen in persischer Sprache.

Interkultureller Tanzworkshop
Anlässlich der Ausstellung Pina Bausch und das Tanztheater haben wir Schülerinnen mit unterschiedlichen Biografien aus verschiedenen Schulen und einer Internationalen Vorbereitungsklasse eingeladen, sich in einem interkulturellen Tanzworkshop mit den Ideen von Pina Bauschs Tanztheater auseinanderzusetzen. Den Workshop haben die Schülerinnen selbst im Film dokumentiert. Mehr Informationen zum Projekt

Design-Workshop mit geflüchteten Kindern
Im Rahmen der Design-Messe Klarheit und Form in der Bundeskunsthalle war das Team von AMUZA vertreten. Der gemeinnützige Verein AMUZA e.V. ermöglichte 12 geflüchteten Kindern einen Aktionstag, bei dem die  Kinder spielerisch und individuell ihren eigenen Rucksack gestalten konnten. Im Rahmen des neuen Corporate Designs des Vereins wurden die Taschen mit Schablonen und Textilmarken gestaltet. Darüber hinaus konnten die Kinder eigene Buttons gestalten und pressen. Als Abschluss des Besuchs in der Bundeskunsthalle durften die Kindern und ihre Betreuer die Bauhaus-Ausstellung entdecken.

Informationen in mehreren Sprachen

Grundlegende Informationen über die Bundeskunsthalle bieten wir auch in Arabisch und Persisch an.

Die Bundeskunsthalle – Wer wir sind und was wir machenSprache: Persisch
Die Bundeskunsthalle – Wer wir sind und was wir machenSprache: Arabisch
Museumsmeilenfest 2016 – Der Beginn unseres Programms für Geflüchtete und Migrant/(-inn)enSprache: Persisch
Museumsmeilenfest 2016 – Der Beginn unseres Programms für Geflüchtete und Migrant/(-inn)enSprache: Arabisch

Kooperationspartner

Volkshochschule Bonn
Der Fachbereich Deutsch und Integration bietet Deutschkurse für Erwachsene jeden Alters. Integrationskurse nach den Richtlinien des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vermitteln Sprachkenntnisse für alle wichtigen Bereiche des täglichen Lebens und der Arbeitswelt und bereiten auf den Abschluss „Deutsch-Test für Zuwanderer“ vor.

Kultur verbindet e.V.
Der Verein engagiert sich für Kinder aus zugewanderten Familien im Alter von 6 bis 12 Jahren. Eines seiner Ziele ist es, dass sich Kinder mit ihrer kulturellen Herkunft und ihrem aktuellen Lebensumfeld identifizieren, sich in unterschiedlichen Kulturen wohlfühlen und mit Selbstsicherheit bewegen. Er initiiert Patenschaften, Ausflüge und viele weitere Aktivitäten.

Quellennachweise anzeigen
Abbildungen
  1. Videostill, „Wer wir sind und was wir machen - Bundeskunsthalle“ in persischer Sprache© Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbHVideostill, „Wer wir sind und was wir machen - Bundeskunsthalle“ in persischer Sprache © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Museumsmeile Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
T +49 228 9171–200

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
Dienstag und Mittwoch, 10 bis 21 Uhr
Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr
(und an allen Feiertagen, auch denen,
die auf einen Montag fallen)

Gefördert durch