Lehrer, Erzieher und Dozenten

MICHAEL JACKSON

Lehrer/-innen

Fortbildung für Lehrer/-innen
Dienstag, 26. März, 17 Uhr
Donnerstag, 28. März, 17 Uhr
Mittwoch, 3. April, 16 Uhr

Michael Jacksons Bedeutung in allen Bereichen der Popkultur ist allseits bekannt, sein beträchtlicher Einfluss auf die zeitgenössische Kunst allerdings noch eine ungeschriebene Geschichte. Vor der Planung eines Besuchs der Ausstellung mit Schülern empfehlen wir Ihnen, unser Fortbildungsangebot wahrzunehmen.

Die Ausstellung dreht sich weder um die Biografie Jacksons noch ist sie eine Hommage an ihn. Sie handelt von dem Widerhall des „Phänomens Jackson“ in der zeitgenössischen bildenden Kunst. Es ist uns dennoch klar, dass eine vollständige Loslösung beider Aspekte voneinander nicht möglich ist.
Die Kontroverse um die Dokumentation Leaving Neverland lässt uns nicht unberührt. Wir sehen es als unsere Verpflichtung an, die Themen des Missbrauchs und sexueller Gewalt nicht auszuklammern sondern aktiv in unsere Gespräche und die Vermittlungsarbeit mit aufzunehmen. Aus diesem Grund wird neben Diskussionsabenden zum Thema auch ein/-e Ansprechpartner/-in in der Ausstellung stehen, die für Rückfragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

In den ersten 30 Minuten werden die Workshop-Räume und die kreativ-praktischen Angebote zur Ausstellung kurz vorgestellt. Der zweite Teil der Fortbildung beinhaltet einen Besuch der Ausstellung (90 Minuten) mit einer historisch-kunsthistorischen Einführung.

Mit Judith Graefe (Kunstvermittlerin) und Katharina Jahnke (Künstlerin und Kunstvermittlerin)

120 Minuten
Kostenfreie Teilnahme für Lehrer/-innen, Referendare, Referendarinnen und Dozent(inn)en nur nach schriftlicher Anmeldung bis zum 19. März

Frei buchbare Führungen für Schulklassen, Grundschule, Sekundarstufe II
60 Minuten (bis maximal 25 Personen) 28 €
90 Minuten (bis maximal 25 Personen) 40 €
Eintritt frei bis 18 Jahre, als Begleitung für Schulgruppen auch für Lehrer/-innen

Frei buchbare Workshops für die Sekundarstufe II

Wir gestalten unsere eigenen Musikvideos mit dem Smartphone.

180 Minuten
105 €, zzgl. 1 € pro Person
Informationen zum Einsatz von digitalen Medien und Social-Media-Plattformen

Frei buchbares Angebot für Sekundarstufe II
Insta-Stories für Schulklassen

Nähert euch der Ausstellung einmal anders an. Tauscht euch aus über das, was ihr in der Ausstellung erfahrt, und erstellt dazu eine Story. Diskutiert mit der Kunstvermittlerin Nicole Birnfeld über Bezüge zu eurer Welt.
Smartphone erforderlich.

60 Minuten (bis maximal 25 Personen)
28 €
Informationen zum Einsatz von digitalen Medien und Social-Media-Plattformen

Erzieher/-innen

Erzieher/-innen-Fortbildung
Freitag, 5. April, 16 Uhr
Dienstag, 9. April, 17 Uhr

Michael Jacksons Bedeutung in allen Bereichen der Popkultur ist allseits bekannt, sein beträchtlicher Einfluss auf die zeitgenössische Kunst allerdings noch eine ungeschriebene Geschichte.

Die Ausstellung dreht sich weder um die Biografie Jacksons noch ist sie eine Hommage an ihn. Sie handelt von dem Widerhall des „Phänomens Jackson“ in der zeitgenössischen bildenden Kunst. Es ist uns dennoch klar, dass eine vollständige Loslösung beider Aspekte voneinander nicht möglich ist. Die Kontroverse um die Dokumentation Leaving Neverland lässt uns nicht unberührt.Wir sehen es von daher auch als unsere Verpflichtung an, die Themen des Missbrauchs und sexueller Gewalt nicht auszuklammern sondern aktiv in unsere Gespräche und die Vermittlungsarbeit mit aufzunehmen. Aus diesem Grund wird neben Diskussionsabenden zum Thema auch ein/-e Ansprechpartner/-in in der Ausstellung stehen, die für Rückfragen und Gespräche zur Verfügung steht.

Gerne stehen wir im Rahmen der Fortbildung für Ihre Fragen zur Ausstellung und der aktuellen Diskussion zur Verfügung.

Mit Julia Kürten (Kunstvermittlerin) und Barbara Dörffler (Künstlerin und Kunstvermittlerin)

120 Minuten
Kostenfreie Teilnahme für Erzieher/-innen nur nach schriftlicher Anmeldung bis zum 29. März

Quellennachweise anzeigen

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Museumsmeile Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
T +49 228 9171–200

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
Dienstag und Mittwoch, 10 bis 21 Uhr
Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr
(und an allen Feiertagen, auch denen,
die auf einen Montag fallen)

Gefördert durch