Veranstaltungskalender

Jetzt SuchenFilter einklappen

Live-Hörspiel zum Zuschauen
Freitag, 7. Juni 2019
18–19 Uhr

Live-Hörspiel zum Zuschauen

#despudelskern oder Von Hundefriseuren & Schiller–Locken

Auch wenn so mancher übereifrige Schüler arglos vor sich hin reimt „dem Hunde, wenn er gut gezogen, wird selbst ein weiser Mann gewogen”: Hier irrt der junge G8-geschulte Tierfreund!

Nicht jede unerwartete Begegnung mit dem treuesten Freund des Menschen glückt, weiß Goethe. Und er weiß, wovon er spricht! Doch nicht nur dieser vermaledeite Pakt mit einem Pudel, sondern auch die Verwicklung in die dubiosen Kontrakte des jungen Dichterfreundes Schiller lassen seinen Blutdruck steigen ...

Mit Daniel Breitfelder, Marco Wohlwend & aktiven Geräuschentwicklern
Von & mit Anja Stadler
In Kooperation mit Kulturforum Uni Bonn
Zur Ausstellung „Goethe. Verwandlung der Welt”

3 €/frei für Studierende mit Ausweis, zzgl. Eintritt (Abendkasse)

Abb.: CC0 Public Domain

Live-Hörspiel zum Zuschauen
Freitag, 14. Juni 2019
18–19 Uhr

Live-Hörspiel zum Zuschauen

#despudelskern oder Das Zitronenkartell

„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“, weiß Goethe. Und er muss es wissen!

 Denn während seines unkonventionellen Abstechers nach Italien macht er Bekanntschaft mit sozial auffälligen Ortsansässigen, die ihm völlig neue Horizonte von Bildung eröffnen. Und die tollkühnen Beziehungen zwischen Meerkatzen, Südfrüchten und römischen Katakomben erhellen, was nicht ohne Folgen für den ausgebüxten Geheimrat bleiben wird...

Mit Daniel Breitfelder, Marco Wohlwend & aktiven Geräuschentwicklern
Von & mit Anja Stadler
In Kooperation mit Kulturforum Uni Bonn
Zur Ausstellung „Goethe. Verwandlung der Welt”

3 €/frei für Studierende mit Ausweis, zzgl. Eintritt (Abendkasse)

Abb.: CC0 Public Domain

Live-Hörspiel zum Zuschauen
Freitag, 28. Juni 2019
18–19 Uhr

Live-Hörspiel zum Zuschauen

#despudelskern oder Die Fälschung der Welt (oder: Von Falschmünzern, Romantikern & anderen Halunken)

„Betrug ist alles, Lug und Schein!" weiß Goethe. Und wer wüsste dies besser als er!

Dabei fing es, wie stets, ganz harmlos an: Eine Sammlung von eng beschriebenen, durchnässten Zetteln, kaum ein Manuskript zu nennen. Herrenlos unter einer Platane. Aufgelesen bei einem seiner täglichen, Schreibkrisen-geschüttelten Winterspaziergänge. Aber wie gelangte bloß seine Unterschrift auf das letzte Blatt? Oder war dies alles eine Finte dieser widerlichen „Romantiker”, die mit ihrem lyrischen Mondschein die Welt verdunkelten?

Mit Daniel Breitfelder, Marco Wohlwend & aktiven Geräuschentwicklern
Von & mit Anja Stadler
In Kooperation mit Kulturforum Uni Bonn
Zur Ausstellung „Goethe. Verwandlung der Welt”

3 €/frei für Studierende mit Ausweis, zzgl. Eintritt (Abendkasse)

Abb.: CC0 Public Domain

Live-Hörspiel zum Zuschauen
Freitag, 5. Juli 2019
18–19 Uhr

Live-Hörspiel zum Zuschauen

#despudelskern oder Die bunte Seite des Mondes

„Gelb fordert Rotblau. Blau fordert Rotgelb. Purpur fordert Grün. Und umgekehrt”, weiß Goethe.

Und dass sich Farben fühlen lassen, dessen ist er gewiss. Doch als er nach der gemeinsamen Tafelrunde den Blick über den sorgsam aquarellierten Farbenkreis gleiten lässt, um sein weltumstürzendes Hauptwerk endlich seinen Gästen zu präsentieren, übermannen ihn plötzlich bislang völlig unbekannte Empfindungen: Purpur kitzelt ihn am Kinn. Blau wartet auf Wunder und schmollt. Gelb ... Nein, das lässt sich gar nicht laut aussprechen! Haben die Farben endgültig von ihm Besitz ergriffen? Oder lag es womöglich an diesem Pilzgericht?

Mit Daniel Breitfelder, Marco Wohlwend & aktiven Geräuschentwicklern
Von & mit Anja Stadler
In Kooperation mit Kulturforum Uni Bonn
Zur Ausstellung „Goethe. Verwandlung der Welt”

3 €/frei für Studierende mit Ausweis, zzgl. Eintritt (Abendkasse)

Abb.: CC0 Public Domain

Quellennachweise anzeigen

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Museumsmeile Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
T +49 228 9171–200

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
Dienstag und Mittwoch, 10 bis 21 Uhr
Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr
(und an allen Feiertagen, auch denen,
die auf einen Montag fallen)

Gefördert durch