Restaurant Gustav

Das Restaurant trägt nun den Namen GUSTAV und ist eine Hommage an den Architekten der Bundeskunsthalle Gustav Peichl (1928–2019). Das ursprüngliche Restaurant aus dem Eröffnungsjahr der Bundeskunsthalle (1992) nach dem Entwurf Gustav Peichls war in der Anmutung einem Wiener Caféhaus nachempfunden. Bei der Neugestaltung wurde der Raum in diesen Zustand zurückgeführt. Gleichzeitig wurden einzelne Elemente durch die Einbindung von eigens für den Raum entstandene und adaptierte Kunstwerke der Berliner Künstler*innen Alicja Kwade und Gregor Hildebrandt integriert. Die Skulptur Oswald von Gregor Hildebrandt auf der Restaurantterrasse verbindet den Innenraum zusätzlich mit dem Außenraum des Museumsplatzes.

Der Gastraum ist, anders im Original, ganzflächig in schwarz-weißem Schachbrettmuster ausgelegt. Der Bodenbelag greift damit das schon 1992 vorhandene, rot-weiße Schachbrettmuster auf, das als Fries im oberen Wandbereich drei Seiten des Raumes umläuft. Die Holztische und Thonet-Stühle entsprechen der ursprünglichen Möblierung, ebenso wie die Platzierung der Bar am Kopfende des Raumes sowie dessen Zweiteilung durch Trennwände.

Öffnungszeiten

Dienstag
10 bis 19 Uhr

Mittwoch
10 bis 21 Uhr

Donnerstag bis Sonntag
(sowie an allen Feiertagen)
10 bis 19 Uhr

Gustav

Gustav

Restaurant in der Bundeskunsthalle

Gastronomie auf dem Dach

In den Sommermonaten begrüßen wir Sie auch gerne in unserem Biergarten auf dem Dach der Bundeskunsthalle.

Öffnungszeiten bei sonnigem Wetter

Dienstag bis Sonntag
16 bis 19 Uhr

Mittwoch
16 bis 21 Uhr

Foto zeigt den Biergarten auf dem Dach der Bundeskunsthalle.

Sie möchten Kontakt aufnehmen?

Besuchen Sie Gustav auch auf Instagram!
@gustav_bonn