Was ist Studio Bonn?

Studio Bonn ist das Diskurs-Format der Bundeskunsthalle. Als öffentlicher Think Tank richtet es sich an Expert*innen wie an ein allgemein interessiertes Publikum. Internationale Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Programmierer*innen oder Aktivist*innen diskutieren live in der Bundeskunsthalle, im Kanzlerbungalow und anderen Orten Fragen, welche die Gesellschaften von morgen bestimmen werden. In deutsch- und englischsprachigen Videos und Podcasts bleiben die Veranstaltungen zugänglich und laden zum kollektiven Weiterdiskutieren ein.

A mentsh is a mentsh

A mentsh is a mentsh

Kunst & Kultur nach dem 7. Oktober (Teil 2)

Mit Omer Bartov, Carolin Emcke & Hito Steyerl

Hinweis

Bei der Live-Übertragung des Studio Bonn am 12.03.2024 auf YouTube gab es leider einen technischen Fehler: Aufgrund einer Störung der Internetleitung wurden stellenweise nicht genügend Daten gesendet, um einen stabilen und flüssigen Video-Stream zu ermöglichen, sodass es zeitweise zu Verzögerungen, Aussetzern und Sprüngen bei der Übertragung gekommen ist.⁣ Wir bitten, diese technische Panne, die bereits einigen Zuschauer*innen am Abend aufgefallen war, vielmals zu entschuldigen. Wir haben den fehlerhaften Stream inzwischen gegen die fehlerfreie Studioaufnahme ausgetauscht.
_____

Die öffentliche Auseinandersetzung um den Nahost-Konflikt hat das kommunikative Verhalten in vielen sozialen Milieus massiv verändert. An die Stelle analytischer Beobachtungen und differenzierter Beschreibungen sind vielerorts polemische Vereinfachungen und persönliche Anfeindungen getreten. Die spezifische Dynamik des Konfliktes forciert die Bildung von Lagern, die sich – selbst weit entfernt vom Kriegsgeschehen – scheinbar unversöhnlich gegenüberstehen. Der Versuch, sich einigermaßen unabhängig und integer abseits oder gar vermittelnd zwischen den Konfliktparteien zu positionieren, wird immer schwieriger. Wie sind diese komplexen sozialen und kommunikativen Prozesse zu verstehen? Warum erliegen ihnen selbst diejenigen, die sonst kritisches Denken, künstlerische Freiheit und soziales Engagement für sich in Anspruch nehmen?

In unserem zweiten Gespräch über die Auswirkungen des 7. Oktober auf Kunst und Kultur werden wir uns vor allem mit solchen Dynamiken des kommunikativen Handelns beschäftigen – und nicht zuletzt mit der Frage, welche Wege aus den blockierenden Konfrontationen und eskalierenden Situationen herausführen könnten.

A mentsh is a mentsh

Alle Videos dieser Reihe

A mentsh is a mentsh ist der Titel dieser Gesprächsreihe mit Nicole Deitelhoff und Meron Mendel über den Umgang mit Antisemitismus, Rassismus und Post-Kolonialismus. Terror und Krieg in Nahost belasten das gesellschaftliche Klima – auch in Deutschland und Europa. Antisemitische Vorfälle häufen sich – selbst in künstlerischen und wissenschaftlichen Kontexten. Wie soll man damit umgehen? Wie soll man Konflikten und Sensibilitäten, realen und imaginierten Verletzungen, Unschärfen und Widersprüchen begegnen? Wie können wir halbwegs integer miteinander reden und zusammenwirken? Von Mensch zu Mensch?

Kunst & Kultur nach dem 7. Oktober

Kunst & Kultur nach dem 7. Oktober

A mentsh is a mentsh

Mit Meron Mendel, Bracha Lichtenberg Ettinger und Johanna Adam

Wo sind denn alle?

Alle Videos dieser Reihe

Wo sind denn alle?, fragt diese STUDIO BONN-Serie über Quiet Quitting und leere Theater. Was bleibt von einer Gesellschaft, wenn niemand mehr zur Arbeit oder ins Museum geht?

Quiet Quitting

Quiet Quitting

Wo sind denn alle?

Mit Oliver Polak, Samira El Ouassil & Noel Fazi

Globale Nervensysteme

Alle Videos dieser Reihe

In Globale Nervensysteme diskutieren Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Amtsträger*innen darüber, welche Sinne wir schärfen müssen und welche neuen Erzählungen und Weltbilder wir brauchen, um kommenden Katastrophen zu begegnen.

Wie Katastrophen weltweit zusammenhängen

Wie Katastrophen weltweit zusammenhängen

Globale Nervensysteme

Mit Zita Sebesvari, Pali Palavathanan & Grace Ndiritu

Der Themenzyklus Tauschwerte dreht sich um die Frage, was in der Gesellschaft warum welchen Wert hat und wie sich die Dynamiken der Wertbildung geändert haben. Insbesondere geht es um die Chancen der Blockchain-Technologie für neue Modelle der Teilhabe.

Wem gehört die Bundeskunsthalle?

Wem gehört die Bundeskunsthalle?

Tauschwerte

Mit Hito Steyerl, Department of Decentralization, Other Internet & Oliver Hölken

The Common Ground

Alle Videos dieser Reihe

Der Themenzyklus The Common Ground stellt die Frage nach dem Allgemeinen: Was hält Gesellschaften zusammen? Welche Techniken und Institutionen erlauben produktive Auseinandersetzungen über die Zukunft? Und welche Rolle spielen darin Kunst und Kultur?

Wie wir uns aufeinander beziehen

Wie wir uns aufeinander beziehen

The Common Ground

Mit Petra Gerster & Mohamed Amjahid

Internationale Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Programmierer*innen oder Aktivist*innen diskutieren live in der Bundeskunsthalle, im Kanzlerbungalow und anderen Orten Fragen, welche die Gesellschaften von morgen bestimmen werden. Die deutsch- und englischsprachigen Videos sind auch als Podcasts verfügbar und laden zum Hören auf allen gängigen Plattformen ein. 

Sprechen Sie uns gerne an!

Kontakt

Dr. Sven Sappelt
Kurator für Diskurs & Leitung Studio Bonn
sappelt (at) bundeskunsthalle.de