Ob Malerei, Skulptur, Performance, Sound- oder Videoinstallation – auch dieses Jahr geben die Preisträger*innen des Bundespreises für Kunststudierende stellvertretend auf vielfältige Weise einen Einblick in die aktuelle Produktion an den Kunsthochschulen und Akademien der Bundesrepublik.

Die Ausstellung ist ein Streifzug durch die junge Kunstproduktion und ihrer Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Aspekten. Die Künstler*innen, die hier aus der gesamten Republik in einer Gruppenausstellung zusammenfinden, beschäftigen sich unter anderem mit sozioökologischen und politischen, aber auch ganz persönlichen Themen wie Trauer, Identität, Empathie und Empowerment. Die in drei Ausstellungsräumen der Bundeskunsthalle gezeigten Arbeiten ermöglichen einen frischen Blick und bieten einen neuen Zugang, komplexe gesellschaftliche und private Themen erfahrbar zu machen.

Der Bundespreis für Kunststudierende ist ein Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und wird alle zwei Jahre ausgelost. Die 24 deutschen Kunsthochschulen und Kunstakademien in Deutschland nominieren jeweils zwei Künstler*innen, aus denen eine unabhängige Jury die Preisträger*innen kürt. Dotiert ist der Bundespreis mit insgesamt 30.000 Euro Preisgeld sowie Produktionsstipendien in Höhe von insgesamt 18.000 Euro, beides verteilt sich zu gleichen Teilen auf die Gewinner*innen.

Für die Jury des 26. Bundespreises für Kunststudierende konnten Fatima Hellberg, Direktorin Bonner Kunstverein, Anna Nowak, Künstlerische Leitung Kunsthaus Hamburg, und Christiane Mennicke-Schwarz, Künstlerische Leitung Kunsthaus Dresden, gewonnen werden. Sie entschieden sich für den für die hier sechs ausgestellten Künstler*innen.

Die Preisträger*innen sind:
Michael Fink, Weißensee Kunsthochschule, Berlin
Rahel Goetsch, Hochschule für Bildende Künste – Städelschule Frankfurt Am Main 
Hanna Kučera, Hochschule für Bildende Künste, Dresden
Óstov Collective, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
Su Yu Hsin, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig

Die Gestaltung des Katalogs, des Plakats und der Website www.kunst-wettbewerb.de lag in der Verantwortung der Staatlichen Akademie der Künste Stuttgart.

#Kunststudierende2023

Behind the Art

Behind the Art

Bundespreis für Kunststudierende

Planen Sie Ihren Besuch

Kontakt & Partner

Ausstellungsleitung

📧 Martin Hoffmann

Pressesprecher

📧 Sven Bergmann

Der Bundespreis für Kunststudierende wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und vom Deutschen Studierendenwerk in Zusammenarbeit mit der Bundeskunsthalle organisiert.

Medienpartner

Kulturpartner