Veranstaltungskalender

Jetzt Suchen Filter einklappen

Workshop für Erwachsene
Mittwoch, 15. Januar – Mittwoch, 4. März 2020
Mittwochs, jeweils 17.30–20.30 Uhr

Workshop für Erwachsene

Ikonische Porträts

Acrylmalerei. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

In unserem Workshop orientieren wir uns an Joseph Karl Stielers Beethoven-Porträt, das wie kein anderes Bildnis die Vorstellung von der Persönlichkeit des Komponisten geprägt hat. Die idealisierende Darstellung Beethovens scheint zugleich dessen schöpferischen Genius eingefangen zu haben. Wir lernen die Klassifizierung von Porträts nach Ausschnitt und Kopfhaltung kennen und erproben malerische Möglichkeiten der Charakterisierung.

Insgesamt 8 Termine
Ausstellungsrundgang mit anschließendem künstlerisch-praktischen Arbeiten
Dauer: 180 Minuten
150 €, inkl. Material und Ausstellungsbesuch
Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Ergebnis eines Workshops: Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, nach Joseph Karl Stieler, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Illustration: Christoph Gesing, 2019

Trash_Up – Offene Werkstatt für ALLE*
Samstag, 29. Februar 2020
14–17 Uhr

Trash_Up – Offene Werkstatt für ALLE*

Wir öffnen unsere Materialschränke und laden euch ein, bunt und kreativ mit uns durch die Wintermonate zu gehen.

Entdeckt die aktuellen Ausstellungen und gestaltet im Anschluss Neues aus alten Objekten, die ihr von zu Hause mitbringt, oder probiert, was ihr schon immer probieren wolltet! Künstler*innen geben euch gerne Tipps dabei.

Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

*Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete. Für Menschen mit Beeinträchtigung bieten wir Assistenz an. Bitte wenden Sie sich hierfür mindestens 14 Tage vorher an uns.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem künstlerisch-praktischen Arbeiten.
180 Minuten
10 € Erwachsene/ermäßigt 5 €
6 € Kinder und Jugendliche/ermäßigt 3 €
Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Trash_up © Sunny studio – stock.adobe.com

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)
Samstag, 29. Februar 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

mit der schwerhörigen Kunstvermittlerin Karin Müller Schmied

Samstag, 1. Februar, 15–16.30 Uhr
Samstag, 29. Februar, 15–16.30 Uhr
Samstag, 18. April, 15–16.30 Uhr

3 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt
Tickets sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldung mindestens fünf Werktage vor dem Termin.
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache
Samstag, 29. Februar 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Mit den gehörlosen Kunstvermittler*innen Rainer Miebach und Juliane Steinwede

Samstag, 18. Januar, 15–16.30 Uhr, mit Rainer Miebach
Samstag, 29. Februar, 15–16.30 Uhr, mit Juliane Steinwede
Samstag, 14. März, 15–16.30 Uhr, mit Rainer Miebach
Sonntag, 22. März, 15–16.30 Uhr, mit Juliane Steinwede
Samstag, 18. April, 15–16.30 Uhr, mit Rainer Miebach

3 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Tickets sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldung mindestens 5 Werktage vor dem Termin.
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Workshop für Familien
Samstag, 29. Februar 2020
15–17 Uhr

Workshop für Familien

Schattenspiel

Zu Gast bei Familie von Breuning. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

Die Handpuppe Kiwi Kuckuck nimmt uns in einem Ausstellungsrundgang mit auf einen Besuch bei der Familie von Breuning, die mit ihren vier Kindern eine große Bedeutung für den jungen Ludwig van Beethoven hatte. Wir hören Geschichten von Musik, Ideen und Freundschaft und gestalten anschließend im Workshop-Raum ein Schattenspieltheater. In diesem sind wir in unserer Fantasie zu Gast bei Ludwig und der Familie von Breuning.

Dauer: 120 Minuten, maximal 20 Personen
Erwachsene 10 €/ermäßigt 5 €
Kinder 6 €/ermäßigt 3 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Die Handpuppe Kiwi Kuckkuck, Foto: Jens Bohnsack © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 1. März 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Sebastian Wienand (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Sebastian Wienand Hammerklavier
Ariette tirée de l’Operette ‚Das rote Käppchen – Es war einmal ein alter Mann‘, Variée pour le Clavecin ou Piano Forte“, Wo 66 (1792)
Klaviersonate Nr. 13 Es-Dur, op. 27, Nr. 1 (1801-02)
Sonata Quasi una Fantasia

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Sebastian Wienand © Maria Sohn

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Sonntag, 1. März 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 1. März 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Workshop für Kinder von 4 bis 8 Jahren
Sonntag, 1. März 2020
15–17 Uhr //ausgebucht//

Workshop für Kinder von 4 bis 8 Jahren

Musikmacher – Instrumente bauen

Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Klavier, Orgel, Generalbass, Bratsche und Cembalo sind nur einige der Instrumente, die Ludwig van Beethoven spielen konnte. Er liebte das freie Improvisieren und Fantasieren auf dem Instrument. In der Ausstellung begegnen wir den Instrumenten, die für Beethovens Kompositionen am wichtigsten waren. Im Workshop-Raum gestalten wir anschließend unsere eigenen einfachen Klangkörper und Instrumente.

Dauer: 120 Minuten
6 €/ermäßigt 3 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Foto: Barbara Dörffler, 2019 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Dienstag, 3. März 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Freitag, 6. März 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Workshop für Familien
Sonntag, 8. März 2020
10.30–12.30 Uhr //ausgebucht//

Workshop für Familien

Schattenspiel

Zu Gast bei Familie von Breuning. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

Die Handpuppe Kiwi Kuckuck nimmt uns in einem Ausstellungsrundgang mit auf einen Besuch bei der Familie von Breuning, die mit ihren vier Kindern eine große Bedeutung für den jungen Ludwig van Beethoven hatte. Wir hören Geschichten von Musik, Ideen und Freundschaft und gestalten anschließend im Workshop-Raum ein Schattenspieltheater. In diesem sind wir in unserer Fantasie zu Gast bei Ludwig und der Familie von Breuning.

Dauer: 120 Minuten, maximal 20 Personen
Erwachsene 10 €/ermäßigt 5 €
Kinder 6 €/ermäßigt 3 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Die Handpuppe Kiwi Kuckkuck, Foto: Jens Bohnsack © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 8. März 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Andreas Staier (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Andreas Staier Hammerklavier
Schubert: Impromptu c-moll D899
Beethoven: Bagatellen op.119

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Andreas Staier © Josep Molina

Tandem-Führung in Klarer Sprache
Sonntag, 8. März 2020
14–15.30 Uhr

Tandem-Führung in Klarer Sprache

Beethoven mit anderen Augen sehen

Eine Tandem-Führung in Klarer Sprache mit Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz

Freitags, 10. Januar, 31. Januar, 20. März, 3. April, 17–18.30 Uhr
Sonntags, 29. Dezember, 16. Februar, 8. März, 19 April, 14–15.30 Uhr

Ludwig van Beethoven war ein berühmter Musiker und Komponist.
Er wurde vor 250 Jahren in Bonn geboren.
Damals hat sich das Leben in Europa sehr verändert.
Die Ausstellung erzählt über das Leben von Beethoven.
Von seiner Musik und seinen Instrumenten.
Von den Menschen, mit denen er zu tun hatte.
Und von seiner Beeinträchtigung: Beethoven wurde schon früh taub.
Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz zeigen Ihnen die Ausstellung.
Gemeinsam stellen sie Ihnen Beethoven und seine Zeit vor: Sie sind ein Tandem.
Beide erzählen von ihren Entdeckungen und ihren Lieblingsstücken in der Ausstellung.
Jede auf ihre Art.
Gemeinsam mit Ihnen probieren sie die Mitmach-Stationen aus.
Und sie freuen sich darauf, mit Ihnen über alles zu sprechen.
Klare Sprache bedeutet: Alles ist leicht zu verstehen. Alles wird erklärt.

90 Minuten
5 €/ermäßigt 3 € pro Person zzgl. Eintritt in die Ausstellungen
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich

Gruppenführung!

Abb.: Tandem-Führung mit Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz, Foto © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Sonntag, 8. März 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 8. März 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Öffentliche Führungen
Dienstag, 10. März 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kuratorinnenführung
Dienstag, 10. März 2020
17–18 Uhr

Kuratorinnenführung

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Mit Agnieszka Lulinska oder Julia Ronge (Kuratorinnen)

Donnerstag, 16. Januar, 17 Uhr, mit Agnieszka Lulinska
Donnerstag, 30. Januar, 17 Uhr, mit Julia Ronge
Dienstag, 4. Februar, 18 Uhr, mit Julia Ronge
Dienstag, 18. Februar, 18 Uhr, mit Agnieszka Lulinska
Dienstag, 10. März, 18 Uhr, mit Agnieszka Lulinska
Dienstag, 21. 21. April, 18 Uhr, mit Julia Ronge

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse und bei Bonnticket erhältlich.

Abb.: Francois Rousseau, Bönn'sches Ballstück (Maskenball im Bonner Hoftheater mit Musikanten und Tänzern), 1754, Öl auf Leinwand, Schlösser Augustusburg und Falkenlust © UNESCO-Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust Brühl, Foto: Horst Gummersbach

Jetzt ticket sichern
Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby Führung und Gespräch für Eltern mit Baby
Mittwoch, 11. März 2020
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby Führung und Gespräch für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik“

Roll over Beethoven
In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung Beethoven. Welt.Bürger.Musik – ein Porträt erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler/-innen).

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)

Information und Ticketverkauf:
an der Kasse der Bundeskunsthalle
unter T +49 228 9171-243
und per E-Mail

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Freitag, 13. März 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene
Samstag, 14. März 2020
15–18 Uhr

Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

Malerei zu Musik

Elfenreigen. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

Beethovens sechste Sinfonie, die Pastorale, inspirierte den Maler Josef Maria Auchentaller zu einem Gemäldezyklus für ein Wiener Musikzimmer. Dazu gehört auch das Gemälde Elfenreigen. Der erste Satz der Sinfonie wird hier zu einer feinen Farbkomposition, die die tanzenden Elfen des Waldes zeigt. Nachdem wir dieses und weitere Werke in der Ausstellung kennengelernt haben, gestalten wir im Workshop-Raum eigene Malereien auf die Musik Beethovens.

Information und Anmeldung:
Erwachsene 12 €/ermäßigt 6 €
Jugendliche 6 €/ermäßigt 3 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Karin Hochstatter 2019, © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Kuratorenführung
Samstag, 14. März 2020
15–16 Uhr

Kuratorenführung

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit Wolfger Stumpfe (Kurator)

Samstag, 14. März, 15–16 Uhr,
Dienstag, 17. März, 18.30–19.30

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt
Teilnahmekarten sind an der Kasse und  in Kürze bei Bonnticket erhältlich.

Abb.: Martin Parr, Ohne Titel (The Last Resort), Ausschnitt, 1983–1986, Tate, London

Jetzt ticket sichern
Ausführlich beschreibende Führung
Samstag, 14. März 2020
15–16.30 Uhr

Ausführlich beschreibende Führung

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Für Sehbehinderte und Blinde

Samstags, 15. Februar, 14. März, 18. April, jeweils 15–16.30 Uhr
Sonntags, 19. Januar, 11.30–13 Uhr

Die zentrale Ausstellung zum Jubiläumsjahr präsentiert nicht nur das Leben und Wirken Ludwig van Beethovens. Sie öffnet auch ein Fenster in die Zeit um 1800 mit all ihren politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen und Veränderungen. Da der Komponist bereits früh ertaubte, wird diese für ihn existentielle Beeinträchtigung sowie sein persönlicher Umgang damit ebenfalls beleuchtet.
Die Kunstvermittlerin Uschi Baetz stellt die Werke während des Rundgangs mittels ausführlicher Beschreibung vor und bindet sie in den kulturhistorischen Zusammenhang ein. Darüber hinaus laden ertastbare Objekte, Noten in Brailleschrift sowie die inklusiven Musikstationen zum Entdecken ein.
Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit Ihnen!

Anmeldung und Information
6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt, Begleitperson frei
Anmeldung per E-Mail: Vermittlung
Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin

T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termi
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: In der Ausstellung „Japans Liebe zum Impressionismus. Von Monet bis Renoir”: Art Talk Inklusiv, Kunstdialog für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Foto: David Ertl, 2015 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Vermittlung in Bewegung
Samstag, 14. März – Sonntag, 12. Juli 2020
Sonn- und feiertags, jeweils 15–15.45 Uhr und 17–17.45 Uhr

Vermittlung in Bewegung

Kapital: Körper – Eine tänzerische Investition

Im Rahmen einer Performance bewegt sich ein*e Tänzer*in durch die Ausstellung und lädt Sie zu einem sinnlich-ästhetischen Dialog ein. Bewegungen schaffen Beziehungen zu den gezeigten Exponaten und verhandeln deren Themen.

Andere Wahrnehmungsebenen werden angesprochen und neue Perspektiven bieten sich an. Die Choreografie, die gemeinsam mit dem Publikum in den Raum geschrieben wird, befragt die je eigenen Standpunkte und lässt ein vielschichtiges Bewegungsmuster entstehen.

Künstlerische Leitung: Miriam Leysner
Tanzperformance (alternierend): Elsa Artmann, Samuel Duvoisin, Philipp Hansen, Hannah Krebs
Zur Ausstellung Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Tickets sind am Führungstag an der Kasse oder in Kürze bei Bonnticket im Vorverkauf erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:


Videostill: Frank Buchholz © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

 

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache
Samstag, 14. März 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Mit den gehörlosen Kunstvermittler*innen Rainer Miebach und Juliane Steinwede

Samstag, 18. Januar, 15–16.30 Uhr, mit Rainer Miebach
Samstag, 29. Februar, 15–16.30 Uhr, mit Juliane Steinwede
Samstag, 14. März, 15–16.30 Uhr, mit Rainer Miebach
Sonntag, 22. März, 15–16.30 Uhr, mit Juliane Steinwede
Samstag, 18. April, 15–16.30 Uhr, mit Rainer Miebach

3 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Tickets sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldung mindestens 5 Werktage vor dem Termin.
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

live arts – Amir Reza Koohestani / Mehr Theatre Group
Samstag, 14. März 2020
20 Uhr

live arts – Amir Reza Koohestani / Mehr Theatre Group

TIMELOSS – Theater

Mit Timeloss knüpft der Regisseur und Autor Amir Reza Koohestani an ein Stück an, mit dem er 2001 weltweit als eine der wichtigsten Stimmen eines zeitgenössischen iranischen Theaters bekannt wurde.

In Dance on Glasses saß sich ein reales Paar an einem vier Meter langen Tisch gegenüber und sprach einen intimen, von Koohestani geschriebenen Dialog über das Ende einer Beziehung – in einer für die iranische Gesellschaft irritierend offenen Weise. Koohestani konstruiert nun, viele Jahre später, eine weitere fiktive Situation: Das Paar von damals kommt auf der Bühne erneut zusammen und versucht, die Video-Aufnahme der ersten Aufführung zu synchronisieren. Die beiden treffen aber ihre eigenen Töne nicht mehr, und die Szene entwickelt sich zu einer Reflexion über ihre Beziehung. Amir Reza Koohestani schafft mit Timeloss eine schauspielerisch kraftvolle und inhaltlich berührende Auseinandersetzung die der eigenen Geschichte, in der die unterschiedlichen Wirklichkeits- und Spielebenen virtuos verschränkt werden.

Farsi mit deutschen und englischen Übertiteln

Auf der Bühne
Mohmmadhassan Madjooni and Mahin Sadri
Auf dem Video
Abed Aabest and Behdokht Valian
Regieassistent
Mohammad Reza Hosseinzadeh
Musik & Sound
Pouya Pouramin
Video & technische Leitung
Davoud Sadri
Köstüme, Übertitel
Negar Nemati
Produktions-, Tour-Manager
Pierre Reis
Produktion
Mehr Theatre Group

19 €/ ermäßigt 13 € (inkl. VVK-Gebühren sowie Hin- und Rückfahrt innerhalb des VRS)

Eintrittskarten sind an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Informationen zum Kartenvorverkauf
Information: T +49 228 9171–200

Ko-production Festival actoral avec Marseille-Provence 2013 - Capitale Européenne de la Culture, La Bâtie - Festival de Genève

Abb.: Salgashtegi – Mani Lotfizadeh

Jetzt ticket sichern
Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 15. März 2020
11–11.45 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Die Bundeskunsthalle konnte den Ausnahme-Künstler Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinee-Reihe in der Ausstellung gewinnen.

Der Pianist ist auf den renommierten Konzertpodien der Welt zu Hause und Gast bei den großen Orchestern und Festivals. „Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch für eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.“ Im Beethovenjahr wird Martin Stadtfeld mit einem eigens dafür entwickelten Programm in Schulen auftreten, um Kindern und Jugendlichen die Aktualität von Beethovens Musik zu vermitteln.
Die Matinee-Konzerte werden von den auftretenden Künstler*innen selbst moderiert.

Programm
Martin Stadtfeld Hammerklavier
Beethoven Klaviersonate c-moll op. 111

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter
T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Sonntag, 15. März 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Sonntag, 15. März 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 15. März 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Öffentliche Führungen
Dienstag, 17. März 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kuratorenführung
Dienstag, 17. März 2020
18.30–19.30 Uhr

Kuratorenführung

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit Wolfger Stumpfe (Kurator)

Samstag, 14. März, 15–16 Uhr,
Dienstag, 17. März, 18.30–19.30

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt
Teilnahmekarten sind an der Kasse und  in Kürze bei Bonnticket erhältlich.

Abb.: Martin Parr, Ohne Titel (The Last Resort), Ausschnitt, 1983–1986, Tate, London

Jetzt ticket sichern
Wednesday_Late_Art
Mittwoch, 18. März 2020
18–21 Uhr

Wednesday_Late_Art

MAXIMIZATION – Speedführungen_DJ_Drinks

Ein Feierabend voller Kunst, Kultur, Musik, Drinks: Lernen Sie die aktuellen Ausstellungen kennen und gestalten Sie mit!

Speedführungen
(Deutsch und Englisch)
Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo
Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Mitmach-Aktion
Make your own Money
Geldscheine drucken und gestalten

Lounge, DJ & Drinks
Mit DJ Phil Phader

10 €/6 € für ELLAH-Inhaber/-innen | ELLAH – Die Jahreskarte für junge Kunstfreund*innen
Tickets sind an der Abendkasse erhältlich
Während der Wednesday_Late_Art ist es nicht möglich ein Happy Hour Ticket zu erwerben.

Weitere aktuelle Infos auf www.facebook.com/Bundeskunsthalle

Foto: © Alexander - stock.adobe.com
HINWEIS

Die Veranstaltung wird gefilmt/fotografiert. Daher besteht die Möglichkeit, das Teilnehmer auf dem Film-/Fotomaterial, das entsteht, zu erkennen sind. Das Filmmaterial wird im Sinne der Ziel- und Zwecksetzung der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt und zum Zwecke der ausstellungs-/veranstaltungsbezogenen Öffentlichkeitsarbeit zur nicht-kommerziellen Nutzung und von unbegrenzter Dauer in allen zweckgebundenen Online-Medien sowie auf allen von den Institutionen genutzten Video-Plattformen im Internet mit allen Sharing-Funktionalitäten, die der Video-Hosting-Anbieter zur Verfügung stellt, platziert.

Für Personen, die damit nicht einverstanden sind, besteht die Möglichkeit an der Veranstaltung teilzunehmen. Es wird eine Fläche ausgewiesen, in der keine Film-, Foto- und Tonaufnahmen getätigt werden. Sie würden ggf. nur aus der Ferne gefilmt oder fotografiert werden, ohne dass man Sie erkennen kann. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist dadurch möglicherweise eingeschränkt. Wenn Sie dies nicht akzeptieren, ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht zu empfehlen.

Beim Kauf einer Eintrittskarte zur Veranstaltung werden Sie über diesen Sachverhalt informiert und um Ihr schriftliches Einverständnis über eine Unterschrift auf einer Liste, die über den Sachverhalt informiert, gebeten.

Öffentliche Führungen
Mittwoch, 18. März 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Freitag, 20. März 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Tandem-Führung in Klarer Sprache
Freitag, 20. März 2020
17–18.30 Uhr

Tandem-Führung in Klarer Sprache

Beethoven mit anderen Augen sehen

Eine Tandem-Führung in Klarer Sprache mit Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz

Freitags, 10. Januar, 31. Januar, 20. März, 3. April, 17–18.30 Uhr
Sonntags, 29. Dezember, 16. Februar, 8. März, 19 April, 14–15.30 Uhr

Ludwig van Beethoven war ein berühmter Musiker und Komponist.
Er wurde vor 250 Jahren in Bonn geboren.
Damals hat sich das Leben in Europa sehr verändert.
Die Ausstellung erzählt über das Leben von Beethoven.
Von seiner Musik und seinen Instrumenten.
Von den Menschen, mit denen er zu tun hatte.
Und von seiner Beeinträchtigung: Beethoven wurde schon früh taub.
Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz zeigen Ihnen die Ausstellung.
Gemeinsam stellen sie Ihnen Beethoven und seine Zeit vor: Sie sind ein Tandem.
Beide erzählen von ihren Entdeckungen und ihren Lieblingsstücken in der Ausstellung.
Jede auf ihre Art.
Gemeinsam mit Ihnen probieren sie die Mitmach-Stationen aus.
Und sie freuen sich darauf, mit Ihnen über alles zu sprechen.
Klare Sprache bedeutet: Alles ist leicht zu verstehen. Alles wird erklärt.

90 Minuten
5 €/ermäßigt 3 € pro Person zzgl. Eintritt in die Ausstellungen
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich

Gruppenführung!

Abb.: Tandem-Führung mit Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz, Foto © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Jetzt ticket sichern
Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 22. März 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Klenke-Streichquartett mit Harald Schoneweg (Bratsche)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Klenke-Streichquartett mit Harald Schoneweg Bratsche
Beethoven: Streichquintett C-Dur op. 29

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Klenke Quartett © Irene Zandel

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Sonntag, 22. März 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 22. März 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Workshop für Kinder von 10 bis 16 Jahren
Sonntag, 22. März 2020
15–17 Uhr

Workshop für Kinder von 10 bis 16 Jahren

Papiertheater gestalten

Fidelio als Salonoper. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik

In der Ausstellung entdecken wir ein wunderschönes Papiertheater zur Aufführung von Beethovens einziger Oper Fidelio. Die kleinen Bühnen wurden auf Papierbögen gedruckt, die ausgeschnitten und koloriert wurden. Im Workshop-Raum gestalten wir unser eigenes Papiertheater und spielen Szenen aus dem Fidelio nach.

Dauer: 120 Minuten
8 €/ermäßigt 4 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Papiertheater zur Aufführung der Oper „Fidelio“ von Ludwig van Beethoven, Papier, Holz © Peter Schauerte-Lüke/Burgtheater

Öffentliche Führungen
Sonntag, 22. März 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Dienstag, 24. März 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Führung und Lunchpaket
Mittwoch, 25. März 2020
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause – Umzüge

Zur Ausstellung „Beethoven.Welt.Bürger.Musik"

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause eine kurzweilige Speedführung zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss erhalten Sie ein Lunchpaket.

Durch seine vielen Umzüge kam es zu ebenso vielen Adresswechseln. Dessen müde, teilte Beethoven seinen Briefpartnern mit, wie seine Adresse von nun an laute: „Beethoven, Wien” oder auch nur „Ludwig van Beethoven,…das genügt!” Wien hatte damals schon 200.000 Einwohner und Beethoven zog an die 70 Mal um…, arme Postboten! (1820)

13 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket)
Anmeldung Lunchpaket (bis 2 Tage vor dem Termin)
8 € (Führung und Eintritt ohne Lunchpaket)
Information und Reservierung
unter T +49 228 9171-243 oder per E-Mail
Individuelle Termine sind für Gruppen (ab 12 Personen) buchbar.

Abb.: Visitenkarte Ludwig van Beethovens, 1. Viertel 19. Jahrhundert, Papier, bedruckt, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst
Mittwoch, 25. März 2020
16–18 Uhr

Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit Beate Marks-Hanßen (Kunstvermittlerin) und Katharina Jahnke (Künstlerin und Kunstvermittlerin)

In den ersten 30 Minuten werden die Workshop-Räume und die kreativ-praktischen Angebote zur Ausstellung vorgestellt.
Der zweite Teil der Fortbildung beinhaltet einen Besuch der Ausstellung (90 Minuten) mit einer historisch-kunsthistorischen Einführung.

120 Minuten
Kostenfreie Teilnahme für Lehrkräfte, Referendar*innen und Dozent*innen nur nach schriftlicher Anmeldung mit Angabe der Schule bis zum 18. März

Abb.: CC0 Public Domain

Öffentliche Führungen
Mittwoch, 25. März 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst
Donnerstag, 26. März 2020
13–15 Uhr

Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit Beate Marks-Hanßen (Kunstvermittlerin) und Katharina Jahnke (Künstlerin und Kunstvermittlerin)

In den ersten 30 Minuten werden die Workshop-Räume und die kreativ-praktischen Angebote zur Ausstellung vorgestellt.
Der zweite Teil der Fortbildung beinhaltet einen Besuch der Ausstellung (90 Minuten) mit einer historisch-kunsthistorischen Einführung.

120 Minuten
Kostenfreie Teilnahme für Lehrkräfte, Referendar*innen und Dozent*innen nur nach schriftlicher Anmeldung mit Angabe der Schule bis zum 18. März

Abb.: CC0 Public Domain

Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst
Donnerstag, 26. März 2020
16–18 Uhr

Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit Beate Marks-Hanßen (Kunstvermittlerin) und Katharina Jahnke (Künstlerin und Kunstvermittlerin)

In den ersten 30 Minuten werden die Workshop-Räume und die kreativ-praktischen Angebote zur Ausstellung vorgestellt.
Der zweite Teil der Fortbildung beinhaltet einen Besuch der Ausstellung (90 Minuten) mit einer historisch-kunsthistorischen Einführung.

120 Minuten
Kostenfreie Teilnahme für Lehrkräfte, Referendar*innen und Dozent*innen nur nach schriftlicher Anmeldung mit Angabe der Schule bis zum 18. März

Abb.: CC0 Public Domain

Öffentliche Führungen
Freitag, 27. März 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Trash_Up
Samstag, 28. März 2020
14–17 Uhr

Trash_Up

Offene Werkstatt für ALLE*

Gemeinsam entdecken wir die jeweilige Ausstellung und holen uns Inspiration für unsere Kunstwerke. Danach öffnen wir die Materialschränke und laden euch ein, Alltagsgegenständen und altem Krempel kreativ und mutig neues Leben einzuhauchen.

Künstler*innen geben Tipps und Hilfestellung bei der Gestaltung eurer Objekte. Wie immer gilt: ALLE können mitmachen!

Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

*Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete. Für Menschen mit Beeinträchtigung bieten wir Assistenz an. Bitte wenden Sie sich hierfür mindestens 14 Tage vorher an uns.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem künstlerisch-praktischen Arbeiten.
180 Minuten
10 € Erwachsene/ermäßigt 5 €
6 € Kinder und Jugendliche/ermäßigt 3 €
Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Trash_up © stock.adobe.com

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 13 Jahren
Samstag, 28. März 2020
16–18 Uhr

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 13 Jahren

Musikalische Spiele

Klangreise. ARTCARD_KIDS SPECIAL zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik

In unserem Workshop begeben wir uns auf eine Suche nach den Spuren des jungen Ludwig van Beethoven. Wir hören live gespielt seinen frühen Kompositionen zu und werden durch gemeinsame Klangexperimente in seinem Geist sogar selbst zu jungen Komponistinnen und Komponisten.

Dauer: 120 Minuten
4 € (nur mit ArtCard_Kids buchbar)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 29. März 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Julian Steckel (Violoncello) und Paul Rivinus (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Julian Steckel Violoncello und Paul Rivinus Hammerklavier
Beethoven: Sonate für Klavier und Violoncello A-Dur op. 69

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Paul Rivinus © Josep Molina und Julian Steckel © Marco Borggreve
 

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 13 Jahren
Sonntag, 29. März 2020
14–16 Uhr

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 13 Jahren

Musikalische Spiele

Klangreise. ARTCARD_KIDS SPECIAL zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik

In unserem Workshop begeben wir uns auf eine Suche nach den Spuren des jungen Ludwig van Beethoven. Wir hören live gespielt seinen frühen Kompositionen zu und werden durch gemeinsame Klangexperimente in seinem Geist sogar selbst zu jungen Komponistinnen und Komponisten.

Dauer: 120 Minuten
4 € (nur mit ArtCard_Kids buchbar)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Öffentliche Führungen
Sonntag, 29. März 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 29. März 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Öffentliche Führungen
Sonntag, 29. März 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene
Sonntag, 29. März 2020
15–18 Uhr

Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

Fotografische Selbstporträts mit Spiegeln

Image Shopping. Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo”

Sind wir, was wir kaufen? Während eines Ausstellungsrundgangs untersuchen wir, inwiefern wir durch den Erwerb bestimmter Güter unser eigenes Image konstruieren. Dem stehen die Fragen gegenüber, welche individuellen Gestaltungsräume es gibt und wie souverän wir als Konsumierende sind. Mithilfe von Spiegeln entstehen anschließend im künstlerisch-praktischen Teil fotografische Selbstporträts, mit denen wir versuchen zu durchleuchten, ob wir wirklich das sind, was wir kaufen.

Information und Anmeldung:
12 €/ermäßigt 6 € (mit Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Katharina Jahnke, 2019, © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Filmreihe zur Ausstellung mit Diskussion
Dienstag, 31. März 2020
19 Uhr

Filmreihe zur Ausstellung mit Diskussion

Kapitalismus: Ästhetik, Gefühle, Zustände

METROPOLIS – das Urbild der kapitalistischen Stadt?

Deutschland 1927, 150 Minuten
Restaurierte Fassung 2010, digitale Kopie, FSK: ohne Altersbeschränkung
Regie: Fritz Lang
Mit: Brigitte Helm, Alfred Abel, Rudolf Klein-Rogge, Gustav Fröhlich u.a.

Obwohl die Stadtbilder in METROPOLIS weniger als eine Minute des gesamten Films beanspruchen, haben sie die Wahrnehmung des Films maßgeblich geprägt und zählen zu einer der „bekanntesten Stadtvisionen des Kinos“ (D. Neumann). Die in METROPOLIS entworfene Stadt könnte man als filmisches Urbild einer Ästhetik begreifen, die die Stadt als Synonym für eine kapitalistische Gesellschaftsordnung zeichnet. Ausgehend von dieser visionären Stadtdystopie, möchten wir über die Stadt als Inbegriff der kapitalistischen Ideen diskutieren. Welchen Einfluss haben Bilder wie die von METROPOLIS auf die Wahrnehmung des städtischen Raumes als menschenfeindlich und übermächtig, in dem das Individuum kaum mehr Platz zu haben scheint?

Moderation: Christiane Peitz (Leiterin des Kulturressorts bei der Berliner Zeitung DER TAGESSPIEGEL, Filmkritikerin)
Mit Martina Löw (Stadt- und Raumsoziologin, TU Berlin), Norbert Grob (Filmwissenschaftler), Angelika Becker (Architektin)

7 €/ermäßigt 6 € (Abendkasse)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder in Kürze über Bonnticket erhältlich

 

In Kooperation mit der Kinemathek Berlin

Gefördert duch Bundeszentrale für politische Bildung

Abb.: Filmstill, Metropolis © Deutsche Kinemathek

Führung und Lunchpaket
Mittwoch, 1. April 2020
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause – Umzüge

Zur Ausstellung „Beethoven.Welt.Bürger.Musik"

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause eine kurzweilige Speedführung zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss erhalten Sie ein Lunchpaket.

Durch seine vielen Umzüge kam es zu ebenso vielen Adresswechseln. Dessen müde, teilte Beethoven seinen Briefpartnern mit, wie seine Adresse von nun an laute: „Beethoven, Wien” oder auch nur „Ludwig van Beethoven,…das genügt!” Wien hatte damals schon 200.000 Einwohner und Beethoven zog an die 70 Mal um…, arme Postboten! (1820)

13 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket)
Anmeldung Lunchpaket (bis 2 Tage vor dem Termin)
8 € (Führung und Eintritt ohne Lunchpaket)
Information und Reservierung
unter T +49 228 9171-243 oder per E-Mail
Individuelle Termine sind für Gruppen (ab 12 Personen) buchbar.

Abb.: Visitenkarte Ludwig van Beethovens, 1. Viertel 19. Jahrhundert, Papier, bedruckt, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Öffentliche Führungen
Mittwoch, 1. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
JerusalemerGesprächeBonn
Mittwoch, 1. April 2020
19 Uhr

JerusalemerGesprächeBonn

Gottes Lohn

Religion – Sex – Moral

Die Diskussionsreihe in der Bundeskunsthalle widmet sich dem Austausch zu aktuellen gesellschafts- und kulturpolitischen Themen weltweit.
In der 10. Folge diskutiert Moderatorin Sabine Christiansen mit ihren Gästen über Religion, Sex und Moral.

Teilnehmer*innen sind u.a.:
Zohre Esmaeli, Gründerin von Culture Coaches und afghanisches Model
Wafa Faith Hallam, marokkanisch-amerikanische Autorin und Chefredakteurin von Inside Arabia

Die Diskussion wird englisch-deutsch übersetzt.

Eintritt: 9,50 €/ermäßigt 6 €
Tickets sind in Kürze an der Kasse und über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich.
Informationen zum Kartenvorverkauf
Information: T +49 228 9171–200

Foto: Blick auf die Altstadt Jerusalems mit Felsendom, Israel © silver-john - stock.adobe.com

Öffentliche Führungen
Freitag, 3. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Tandem-Führung in Klarer Sprache
Freitag, 3. April 2020
17–18.30 Uhr

Tandem-Führung in Klarer Sprache

Beethoven mit anderen Augen sehen

Eine Tandem-Führung in Klarer Sprache mit Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz

Freitags, 10. Januar, 31. Januar, 20. März, 3. April, 17–18.30 Uhr
Sonntags, 29. Dezember, 16. Februar, 8. März, 19 April, 14–15.30 Uhr

Ludwig van Beethoven war ein berühmter Musiker und Komponist.
Er wurde vor 250 Jahren in Bonn geboren.
Damals hat sich das Leben in Europa sehr verändert.
Die Ausstellung erzählt über das Leben von Beethoven.
Von seiner Musik und seinen Instrumenten.
Von den Menschen, mit denen er zu tun hatte.
Und von seiner Beeinträchtigung: Beethoven wurde schon früh taub.
Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz zeigen Ihnen die Ausstellung.
Gemeinsam stellen sie Ihnen Beethoven und seine Zeit vor: Sie sind ein Tandem.
Beide erzählen von ihren Entdeckungen und ihren Lieblingsstücken in der Ausstellung.
Jede auf ihre Art.
Gemeinsam mit Ihnen probieren sie die Mitmach-Stationen aus.
Und sie freuen sich darauf, mit Ihnen über alles zu sprechen.
Klare Sprache bedeutet: Alles ist leicht zu verstehen. Alles wird erklärt.

90 Minuten
5 €/ermäßigt 3 € pro Person zzgl. Eintritt in die Ausstellungen
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich

Gruppenführung!

Abb.: Tandem-Führung mit Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz, Foto © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Jetzt ticket sichern
Workshop für Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene bis 30 Jahre
Samstag, 4. April – Sonntag, 5. April 2020
Zweitägig, jeweils 14–18 Uhr

Workshop für Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene bis 30 Jahre

Komponieren mit Musik-Apps

Zukunftsklänge. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

In unserem zweitägigen Workshop geht es um neue Zugänge zum Komponieren, in der klassischen sowie in der elektronischen Musik. Mithilfe von verschiedenen Musik-Apps auf Tablets werden Melodien, Rhythmen und Klänge von Beethoven neu interpretiert.
Die Teilnehmenden müssen kein Instrument spielen und auch keine Noten lesen können.
Informationen zum Einsatz von digitalen Medien und Social-Media-Plattformen

Information und Anmeldung:
18 €/ermäßigt 9 € (mit Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Vermittlung T +49 228 9171–243

Abb.: Deniz Dilek, Berlin, 2019

Workshop für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren
Samstag, 4. April 2020
15–18 Uhr

Workshop für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren

Collage-Workshop

Nature Strikes Back. Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo”

Wie sähe es aus, wenn die Natur uns Menschen zur kapitalistischen Ausbeutung unterwerfen würde? Die Installation Give us, Dear des Künstlerduos Matthias Böhler und Christian Orendt zeigt einen riesigen Tierkörper, der von kleinen Menschenfiguren systematisch geplündert wird. Wie aber sähe das Ganze andersherum aus? Wenn Tiere oder Pflanzen aus uns Rohstoffe gewinnen würden, um damit  Gewinne zu erzielen? Nach einem Rundgang durch die Ausstellung gestalten wir im Workshop-Raum eine eigene Assemblage, eine Art plastische Collage aus Ton und diversen anderen Materialien, in der die Natur zurückschlägt.

Information und Anmeldung:
Jugendliche 12 €/ermäßigt 6 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Böhler & Orendt, Give us, Dear, 2013, Installation, Neues Museum – Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg

Workshop für Familien
Sonntag, 5. April 2020
10.30–12.30 Uhr

Workshop für Familien

Schattenspiel

Zu Gast bei Familie von Breuning. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

Die Handpuppe Kiwi Kuckuck nimmt uns in einem Ausstellungsrundgang mit auf einen Besuch bei der Familie von Breuning, die mit ihren vier Kindern eine große Bedeutung für den jungen Ludwig van Beethoven hatte. Wir hören Geschichten von Musik, Ideen und Freundschaft und gestalten anschließend im Workshop-Raum ein Schattenspieltheater. In diesem sind wir in unserer Fantasie zu Gast bei Ludwig und der Familie von Breuning.

Dauer: 120 Minuten, maximal 20 Personen
Erwachsene 10 €/ermäßigt 5 €
Kinder 6 €/ermäßigt 3 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Die Handpuppe Kiwi Kuckkuck, Foto: Jens Bohnsack © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 5. April 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Marc Bouchkov (Violine) und Martin Stadtfeld (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Marc Bouchkov Violine und Martin Stadtfeld Hammerklavier
Beethoven: Violinsonate Nr. 5 in F-Dur, op. 24 (Frühlingssonate)

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Marc Bouchkov © Nikolaj Lund

Öffentliche Führungen
Sonntag, 5. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 5. April 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Öffentliche Führungen
Sonntag, 5. April 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Rundgang und Gespräch für alle ab 15 Jahren
Sonntag, 5. April 2020
15–18 Uhr

Rundgang und Gespräch für alle ab 15 Jahren

Blickwinkel

Der Kapitalismus ist mehr als ein Wirtschaftssystem. Kapitalistische Denkweisen lenken unser Handeln in vielen Lebensbereichen, und jeder Mensch in unserer Gesellschaft steht unter dem Einfluss dieses soziokulturellen Phänomens.

Deshalb sollten nicht nur Wirtschaftswissenschaftler*innen und Expert*innen an der Diskussion rund um das einflussreiche Wirtschaftssystem beteiligt sein.
Wir alle können mitreden, denn jede*r ist betroffen.Im Rahmen unseres diskursiven Ausstellungsrundgangs nehmen wir uns Zeit, auf unterschiedliche Perspektiven einzugehen, Eindrücke gemeinsam zu reflektieren und ein Bewusstsein für die eigene Rolle im gesamtgesellschaftlichen Kontext zu entwickeln.
Mit Anna Hinz (Freiwilliges Soziales Jahr Kultur), Henriette Pleiger (Kuratorin) und Lisa Philippen (Expertin, Bundeszentrale für politische Bildung)

Zur Ausstellung Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Abb: Duane Hanson, Two Workers, 1993, Axel Thünker (Foto), Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Osterferienprogramm für Kinder 6 bis 10 Jahren
Dienstag, 7. April – Donnerstag, 9. April 2020
Woche I, jeweils 10.15–13.15 Uhr

Osterferienprogramm für Kinder 6 bis 10 Jahren

Kreativwerkstatt

Mein Lieblings-Ludwig. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

In unserem Workshop gehen wir auf eine Reise zu den wichtigsten Stationen im Leben Ludwig van Beethovens. Aus einer Vielzahl von Darstellungen des Bonner Komponisten wählen wir unseren „Lieblings-Ludwig” und zeichnen diesen. Aus unseren Zeichnungen entstehen Figuren, die wie Paste-Ups ausgeschnitten werden. Freunde und Familie laden wir zum Abschluss zu einer eigenen kleinen Ausstellung ein.

Dauer: 180 Minuten, maximal 20 Personen
Woche 1: 3-tägig 40 €/ermäßigt 20 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Kostenfreie Teilnahme für Kinder mit Fluchthintergrund (nach Vorlage eines Nachweises)

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Pixabay Licence

Öffentliche Führungen
Dienstag, 7. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Mittwoch, 8. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Freitag, 10. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Freitag, 10. April 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Öffentliche Führungen
Freitag, 10. April 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Sonntag, 12. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 12. April 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Öffentliche Führungen
Sonntag, 12. April 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Montag, 13. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Montag, 13. April 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Öffentliche Führungen
Montag, 13. April 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Osterferienprogramm für Kinder 8 bis 12 Jahren
Dienstag, 14. April – Freitag, 17. April 2020
Woche II, jeweils 10.15–13.15 Uhr

Osterferienprogramm für Kinder 8 bis 12 Jahren

Papiertheater gestalten

Fidelio als Salonoper. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik

In der Ausstellung entdecken wir ein wunderschönes Papiertheater zur Aufführung von Beethovens Fidelio. Eine echte Opernsängerin erzählt uns die Geschichte von Beethovens einziger Oper und singt für uns. Im Workshop-Raum gestalten wir gemeinsam mit zwei bildenden Künstler*innen unser eigenes Papiertheater und spielen Szenen aus dem Fidelio nach.

Dauer: 180 Minuten, maximal 20 Personen
Woche 2: 4-tägig 50 €/ermäßigt 25 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Kostenfreie Teilnahme für Kinder mit Fluchthintergrund (nach Vorlage eines Nachweises)

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Papiertheater zur Aufführung der Oper „Fidelio“ von Ludwig van Beethoven, Papier, Holz © Peter Schauerte-Lüke/Burgtheater

Öffentliche Führungen
Dienstag, 14. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Führung und Lunchpaket
Mittwoch, 15. April 2020
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause – Alles auf Turbo!

Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo"

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause eine kurzweilige Speedführung zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss erhalten Sie ein Lunchpaket.

13 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket)
Anmeldung Lunchpaket (bis 2 Tage vor dem Termin)
8 € (Führung und Eintritt ohne Lunchpaket)
Information und Reservierung
unter T +49 228 9171-243 oder per E-Mail
Individuelle Termine sind für Gruppen (ab 12 Personen) buchbar.

Abb.: Daniela Rossell, Ohne Titel (Ricas y famosas, Reich und berühmt), 2002, Tate, London, courtesy the artist and Greene Naftali, New York, Daniela Rossell

Öffentliche Führungen
Freitag, 17. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)
Samstag, 18. April 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

mit der schwerhörigen Kunstvermittlerin Karin Müller Schmied

Samstag, 1. Februar, 15–16.30 Uhr
Samstag, 29. Februar, 15–16.30 Uhr
Samstag, 18. April, 15–16.30 Uhr

3 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt
Tickets sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldung mindestens fünf Werktage vor dem Termin.
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Ausführlich beschreibende Führung
Samstag, 18. April 2020
15–16.30 Uhr

Ausführlich beschreibende Führung

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Für Sehbehinderte und Blinde

Samstags, 15. Februar, 14. März, 18. April, jeweils 15–16.30 Uhr
Sonntags, 19. Januar, 11.30–13 Uhr

Die zentrale Ausstellung zum Jubiläumsjahr präsentiert nicht nur das Leben und Wirken Ludwig van Beethovens. Sie öffnet auch ein Fenster in die Zeit um 1800 mit all ihren politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen und Veränderungen. Da der Komponist bereits früh ertaubte, wird diese für ihn existentielle Beeinträchtigung sowie sein persönlicher Umgang damit ebenfalls beleuchtet.
Die Kunstvermittlerin Uschi Baetz stellt die Werke während des Rundgangs mittels ausführlicher Beschreibung vor und bindet sie in den kulturhistorischen Zusammenhang ein. Darüber hinaus laden ertastbare Objekte, Noten in Brailleschrift sowie die inklusiven Musikstationen zum Entdecken ein.
Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit Ihnen!

Anmeldung und Information
6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt, Begleitperson frei
Anmeldung per E-Mail: Vermittlung
Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin

T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termi
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: In der Ausstellung „Japans Liebe zum Impressionismus. Von Monet bis Renoir”: Art Talk Inklusiv, Kunstdialog für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Foto: David Ertl, 2015 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache
Samstag, 18. April 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Mit den gehörlosen Kunstvermittler*innen Rainer Miebach und Juliane Steinwede

Samstag, 18. Januar, 15–16.30 Uhr, mit Rainer Miebach
Samstag, 29. Februar, 15–16.30 Uhr, mit Juliane Steinwede
Samstag, 14. März, 15–16.30 Uhr, mit Rainer Miebach
Sonntag, 22. März, 15–16.30 Uhr, mit Juliane Steinwede
Samstag, 18. April, 15–16.30 Uhr, mit Rainer Miebach

3 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Tickets sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldung mindestens 5 Werktage vor dem Termin.
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 19. April 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Andreas Staier (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Andreas Staier Hammerklavier
Schubert: Moments musicaux D780
Beethoven: Bagatellen op. 126

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Andreas Staier © Josep Molina

Tandem-Führung in Klarer Sprache
Sonntag, 19. April 2020
14–15.30 Uhr

Tandem-Führung in Klarer Sprache

Beethoven mit anderen Augen sehen

Eine Tandem-Führung in Klarer Sprache mit Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz

Freitags, 10. Januar, 31. Januar, 20. März, 3. April, 17–18.30 Uhr
Sonntags, 29. Dezember, 16. Februar, 8. März, 19 April, 14–15.30 Uhr

Ludwig van Beethoven war ein berühmter Musiker und Komponist.
Er wurde vor 250 Jahren in Bonn geboren.
Damals hat sich das Leben in Europa sehr verändert.
Die Ausstellung erzählt über das Leben von Beethoven.
Von seiner Musik und seinen Instrumenten.
Von den Menschen, mit denen er zu tun hatte.
Und von seiner Beeinträchtigung: Beethoven wurde schon früh taub.
Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz zeigen Ihnen die Ausstellung.
Gemeinsam stellen sie Ihnen Beethoven und seine Zeit vor: Sie sind ein Tandem.
Beide erzählen von ihren Entdeckungen und ihren Lieblingsstücken in der Ausstellung.
Jede auf ihre Art.
Gemeinsam mit Ihnen probieren sie die Mitmach-Stationen aus.
Und sie freuen sich darauf, mit Ihnen über alles zu sprechen.
Klare Sprache bedeutet: Alles ist leicht zu verstehen. Alles wird erklärt.

90 Minuten
5 €/ermäßigt 3 € pro Person zzgl. Eintritt in die Ausstellungen
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich

Gruppenführung!

Abb.: Tandem-Führung mit Anna-Lisa Plettenberg und Uschi Baetz, Foto © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Sonntag, 19. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 19. April 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Öffentliche Führungen
Sonntag, 19. April 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Dienstag, 21. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kuratorinnenführung
Dienstag, 21. April 2020
17–18 Uhr

Kuratorinnenführung

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Mit Agnieszka Lulinska oder Julia Ronge (Kuratorinnen)

Donnerstag, 16. Januar, 17 Uhr, mit Agnieszka Lulinska
Donnerstag, 30. Januar, 17 Uhr, mit Julia Ronge
Dienstag, 4. Februar, 18 Uhr, mit Julia Ronge
Dienstag, 18. Februar, 18 Uhr, mit Agnieszka Lulinska
Dienstag, 10. März, 18 Uhr, mit Agnieszka Lulinska
Dienstag, 21. 21. April, 18 Uhr, mit Julia Ronge

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse und bei Bonnticket erhältlich.

Abb.: Francois Rousseau, Bönn'sches Ballstück (Maskenball im Bonner Hoftheater mit Musikanten und Tänzern), 1754, Öl auf Leinwand, Schlösser Augustusburg und Falkenlust © UNESCO-Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust Brühl, Foto: Horst Gummersbach

Jetzt ticket sichern
Filmreihe zur Ausstellung mit Diskussion
Dienstag, 21. April 2020
19.30 Uhr

Filmreihe zur Ausstellung mit Diskussion

Kapitalismus: Ästhetik, Gefühle, Zustände

YELLA – Gefühle in Zeiten des Kapitalismus

Deutschland 2007, 89 Minuten, digitale Kopie, FSK: ab 12
Regie & Drehbuch: Christian Petzold
Mit Nina Hoss, Devid Striesow, Hinnerk Schönemann, Burghart Klaußner, Barbara Auer u.a.

Die Hauptfigur aus Christian Petzolds Film möchte fort aus der trostlosen Kleinstadt im Osten der Republik, wo sie lebt. Sie will nach Westen, wo es Arbeit und Zukunft geben muss. In Hannover trifft sie Philipp, Mitarbeiter einer Private-Equity-Firma, und lernt von ihm die neuen Gesten des Kapitalismus. Wie am Pokertisch geht es in den Verhandlungen zu. Aber was passiert mit unseren Gefühlen, wenn immer nur gepokert und die ökonomische Logik auf die emotionale übertragen wird? Haben sich Gefühle in Zeiten des Kapitalismus verändert?

Moderation: Horst Peter Koll (Filmjournalist)
Mit Anja Laukötter (Historikerin, Max Planck Institut Berlin), Felix Gregor (Institut für Medien- und Kulturwissenschaften Düsseldorf), N. N.


In Kooperation mit der Kinemathek Berlin

Gefördert duch Bundeszentrale für politische Bildung

Abb.: Filmstill, Yella, © Piffl Medien

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby Führung und Gespräch für Eltern mit Baby
Mittwoch, 22. April 2020
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby Führung und Gespräch für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik“

Roll over Beethoven
In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung Beethoven. Welt.Bürger.Musik – ein Porträt erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler/-innen).

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)

Information und Ticketverkauf:
an der Kasse der Bundeskunsthalle
unter T +49 228 9171-243
und per E-Mail

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Mittwoch, 22. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Filmreihe zur Ausstellung mit Diskussion
Mittwoch, 22. April 2020
19.30 Uhr

Filmreihe zur Ausstellung mit Diskussion

Kapitalismus: Ästhetik, Gefühle, Zustände

DAS MELANCHOLISCHE MÄDCHEN – Eine Zustandsbeschreibung. Sind wir nicht alle happy?

Deutschland/Frankreich/Dänemark 2019,
80 Minuten, digitale Kopie, FSK: ab 12
Regie & Drehbuch: Susanne Heinrich
Mit Maria Rathscheck u.a.

Ein namenloses Mädchen irrt durch die Stadt und beobachtet dabei Alltagsszenen: Da wird psychotherapiert, Mutter-Kind-Yoga praktiziert und vor allem sich selbst optimiert. Wer scheitert, ist selbst Schuld. Oder? Ist es nicht vielmehr so, dass der Neoliberalismus mit seinem Fokus auf das Individuum als „Unternehmer seiner selbst“ blind macht für Strukturen? Ausgehend von dem Film DAS MELANCHOLISCHE MÄDCHEN diskutieren wir mit der Regisseurin Susanne Heinrich, der Rapperin Sookee und dem Medienwissenschaftler Jens Schröter über den Zustand der heutigen Gesellschaft im Hinblick auf Schlüsselwörter wie Selbstoptimierung. Am Ende möchten wir etwas naiv fragen: Gibt es eine Gesellschaft nach dem Kapitalismus?

Moderation: Sonja Eismann (Redakteurin Missy Magazin)
Mit Susanne Heinrich (Regisseurin ), Sookee (Rapperin), Jens Schröter (Medienwissenschaftler)


In Kooperation mit der Kinemathek Berlin

Gefördert duch Bundeszentrale für politische Bildung

Abb.: Filmstill, Das melancholische Mädchen © Salzgeber Filmverleih.

 

Öffentliche Führungen
Freitag, 24. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Trash_Up
Samstag, 25. April 2020
14–17 Uhr

Trash_Up

Offene Werkstatt für ALLE*

Gemeinsam entdecken wir die jeweilige Ausstellung und holen uns Inspiration für unsere Kunstwerke. Danach öffnen wir die Materialschränke und laden euch ein, Alltagsgegenständen und altem Krempel kreativ und mutig neues Leben einzuhauchen.

Künstler*innen geben Tipps und Hilfestellung bei der Gestaltung eurer Objekte. Wie immer gilt: ALLE können mitmachen!
Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

*Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete. Für Menschen mit Beeinträchtigung bieten wir Assistenz an. Bitte wenden Sie sich hierfür mindestens 14 Tage vorher an uns.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem künstlerisch-praktischen Arbeiten.
180 Minuten
10 € Erwachsene/ermäßigt 5 €
6 € Kinder und Jugendliche/ermäßigt 3 €
Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Trash_up © stock.adobe.com

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache
Samstag, 25. April 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit dem gehörlosen Kunstvermittler Rainer Miebach

Samstag, 25. April, 15–16.30 Uhr
Samstag, 27. Juni, 15–16.30 Uhr

3 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Tickets sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldung mindestens 5 Werktage vor dem Termin.
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Workshop für Familien
Samstag, 25. April 2020
15–17 Uhr

Workshop für Familien

Schattenspiel

Zu Gast bei Familie von Breuning. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

Die Handpuppe Kiwi Kuckuck nimmt uns in einem Ausstellungsrundgang mit auf einen Besuch bei der Familie von Breuning, die mit ihren vier Kindern eine große Bedeutung für den jungen Ludwig van Beethoven hatte. Wir hören Geschichten von Musik, Ideen und Freundschaft und gestalten anschließend im Workshop-Raum ein Schattenspieltheater. In diesem sind wir in unserer Fantasie zu Gast bei Ludwig und der Familie von Breuning.

Dauer: 120 Minuten, maximal 20 Personen
Erwachsene 10 €/ermäßigt 5 €
Kinder 6 €/ermäßigt 3 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Die Handpuppe Kiwi Kuckkuck, Foto: Jens Bohnsack © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 26. April 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Olga Pashchenko (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Olga Pashchenko Hammerklavier
Beethoven: Kurfürstensonate f-moll WoO47, 2
Johann Ladislaus Dussek: Sonate fis-moll op. 61 „Elégie Harmonique sur la mort de son Altesse Royale le Prince Louis Ferdinand de Prusse"
Beethoven: 32 Variationen c-moll WoO80

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Olga Pashchenko © Olga Pashchenko

Öffentliche Führungen
Sonntag, 26. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 26. April 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Workshop für Kinder von 4 bis 8 Jahren
Sonntag, 26. April 2020
15–17 Uhr

Workshop für Kinder von 4 bis 8 Jahren

Musikmacher – Instrumente bauen

Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Klavier, Orgel, Generalbass, Bratsche und Cembalo sind nur einige der Instrumente, die Ludwig van Beethoven spielen konnte. Er liebte das freie Improvisieren und Fantasieren auf dem Instrument. In der Ausstellung begegnen wir den Instrumenten, die für Beethovens Kompositionen am wichtigsten waren. Im Workshop-Raum gestalten wir anschließend unsere eigenen einfachen Klangkörper und Instrumente.

Dauer: 120 Minuten
6 €/ermäßigt 3 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Foto: Barbara Dörffler, 2019 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Sonntag, 26. April 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Mittwoch, 29. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Freitag, 1. Mai 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Sonntag, 3. Mai 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Rundgang und Gespräch für alle ab 15 Jahren
Sonntag, 3. Mai 2020
15–18 Uhr

Rundgang und Gespräch für alle ab 15 Jahren

Blickwinkel

Der Kapitalismus ist mehr als ein Wirtschaftssystem. Kapitalistische Denkweisen lenken unser Handeln in vielen Lebensbereichen, und jeder Mensch in unserer Gesellschaft steht unter dem Einfluss dieses soziokulturellen Phänomens.

Deshalb sollten nicht nur Wirtschaftswissenschaftler*innen und Expert*innen an der Diskussion rund um das einflussreiche Wirtschaftssystem beteiligt sein.
Wir alle können mitreden, denn jede*r ist betroffen.Im Rahmen unseres diskursiven Ausstellungsrundgangs nehmen wir uns Zeit, auf unterschiedliche Perspektiven einzugehen, Eindrücke gemeinsam zu reflektieren und ein Bewusstsein für die eigene Rolle im gesamtgesellschaftlichen Kontext zu entwickeln.
Mit Anna Hinz (Freiwilliges Soziales Jahr Kultur), Henriette Pleiger (Kuratorin) und Lisa Philippen (Expertin, Bundeszentrale für politische Bildung)

Zur Ausstellung Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Abb: Duane Hanson, Two Workers, 1993, Axel Thünker (Foto), Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Öffentliche Führungen
Mittwoch, 6. Mai 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Workshop für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren
Samstag, 9. Mai 2020
15–18 Uhr

Workshop für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren

Collage-Workshop

Nature Strikes Back. Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo”

Wie sähe es aus, wenn die Natur uns Menschen zur kapitalistischen Ausbeutung unterwerfen würde? Die Installation Give us, Dear des Künstlerduos Matthias Böhler und Christian Orendt zeigt einen riesigen Tierkörper, der von kleinen Menschenfiguren systematisch geplündert wird. Wie aber sähe das Ganze andersherum aus? Wenn Tiere oder Pflanzen aus uns Rohstoffe gewinnen würden, um damit  Gewinne zu erzielen? Nach einem Rundgang durch die Ausstellung gestalten wir im Workshop-Raum eine eigene Assemblage, eine Art plastische Collage aus Ton und diversen anderen Materialien, in der die Natur zurückschlägt.

Information und Anmeldung:
Jugendliche 12 €/ermäßigt 6 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Böhler & Orendt, Give us, Dear, 2013, Installation, Neues Museum – Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 9 Jahren
Sonntag, 10. Mai 2020
10.15–13.15 Uhr

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 9 Jahren

Design & Technik

Roboter-Erfinder*innen. ARTCARD_KIDS SPECIAL zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

Hast du Lust, die Zukunft mitzugestalten? Technik und Kreativität fließen in diesem Workshop auf spielerische Weise zusammen. Zu Beginn begleiten wir dich durch unsere Ausstellung und erzählen dir spannende Geschichten über Geld, Arbeit und Robotik. Mit dem Team von Build Your Own-Robot entwickelst du anschließend deinen eigenen Roboter vom ersten Design bis zum Testlauf. Wie sieht dein Roboter aus, und wie gestaltest du die Zukunft?

Dauer: 180 Minuten
8 € (nur mit ArtCard_Kids buchbar)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.:  Ergebnis des Workshops, BYOR

Workshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 13 Jahren
Sonntag, 10. Mai 2020
14–17 Uhr

Workshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 13 Jahren

Design & Technik

Roboter-Erfinder*innen. ARTCARD_KIDS SPECIAL zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

Hast du Lust, die Zukunft mitzugestalten? Technik und Kreativität fließen in diesem Workshop auf spielerische Weise zusammen. Zu Beginn begleiten wir dich durch unsere Ausstellung und erzählen dir spannende Geschichten über Geld, Arbeit und Robotik. Mit dem Team von Build Your Own-Robot entwickelst du anschließend deinen eigenen Roboter vom ersten Design bis zum Testlauf. Wie sieht dein Roboter aus, und wie gestaltest du die Zukunft?

Dauer: 180 Minuten
8 € (nur mit ArtCard_Kids buchbar)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.:  Ergebnis des Workshops, BYOR

Öffentliche Führungen
Sonntag, 10. Mai 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
live arts – Brandt Brauer Frick  Ensemble
Donnerstag, 14. Mai 2020
20 Uhr

live arts – Brandt Brauer Frick Ensemble

Konzert

Das Brandt Brauer Frick Ensemble steht für die vielleicht aufregendste Verbindung von klassischem Instrumentarium und Clubmusik.

Das Verwischen von Genregrenzen ist ihr Markenzeichen geworden und hat ihnen erlaubt, weltweit in den unterschiedlichsten Szenen zu agieren und immer wieder neue Wege in den meist sehr eng gesteckten Gefilden der E-Musik zu beschreiten.

Dabei geht es dem Ensemble nicht um den bloßen Crossover-Appeal. Die Herausforderung liegt für die Musiker darin, die Sinne zu schärfen, sowohl in der eigenen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen musikalischen Traditionen als auch indem sie die Hörgewohnheiten des Publikums mit den Möglichkeiten ihres Instrumentariums einen Schritt weiterführen.

Der Weg dorthin begann 2010: Nachdem Daniel Brandt, Jan Brauer und Paul Frick ihr Debütalbum You Make Me Real zu dritt eingespielt hatten und zunächst im Clubkontext auftraten, gründeten sie das zehnköpfige Brandt Brauer Frick Ensemble in der Besetzung Posaune, Tuba, Violine, Violoncello, Harfe, Klavier, Schlagzeug/Perkussion und Moog Synthesizer, um ihre elektronische Musik quasi analog, fast akustisch auf die Bühne zu bringen.

Im folgenden Jahr veröffentlichten sie in dieser Formation das Album Mr. Machine, dessen Erscheinen sie schließlich auf große Festivalbühnen wie Montreux Jazz, XJazz, Glastonbury, Sonar oder Coachella Music and Arts, in klassische Konzerthäuser und auf namhafte Bühnen wie das Lincoln Center New York, Centre Pompidou Paris, Southbank Centre London, die Kölner Philharmonie oder das Wiener und Berliner Konzerthaus beförderte. Aber auch die Technoclubs dieser Welt wurden und werden weiterhin bereist.

19 €/ ermäßigt 13 € (inkl. VVK-Gebühren sowie Hin- und Rückfahrt innerhalb des VRS)
Eintrittskarten sind an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Informationen zum Kartenvorverkauf
Information: T +49 228 9171–200

Abb.: Brandt Brauer Frick Ensemble, Foto: Harry Weber

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)
Samstag, 16. Mai 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit der schwerhörigen Kunstvermittlerin Karin Müller Schmied

Samstag, 16. Mai, 15–16.30 Uhr
Samstag, 4. Juli, 15–16.30 Uhr

6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich. 6 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt

Das Angebot ist für Gruppen auch frei buchbar
Mindestens 5, maximal 10 gehörlose oder schwerhörige Personen, Anmeldung mindestens 5 Werktage im Voraus. Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Ausführlich beschreibende Führung
Sonntag, 17. Mai 2020
11.30–13 Uhr

Ausführlich beschreibende Führung

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Für Sehbehinderte und Blinde

Ökonomisches System – Gesellschaftsordnung – Religion: Was ist der Kapitalismus für uns? Seit seinen Anfängen im Mittelalter prägt er unser Leben, Denken und Handeln maßgeblich. Ohne Kapitalismus keine westliche Zivilisation und Kultur. Derzeit wird er jedoch auch unter dem Gesichtspunkt sich verstärkender zweifelhafter Aspekte diskutiert: Was bringen uns ungebremstes Wachstum, Rationalisierungen und maximalee Gewinnsteigerungen? Welche Folgen hat diese Entwicklung für das individuelle Leben jedes Einzelnen? Gibt es Alternativen?
Exponate aus Kunst, Kultur und Geschichte führen uns mitten in diese Diskussion und reflektieren die westliche Lebenswelt, die ohne Kapitalismus nicht denkbar wäre. Die Kunstvermittlerin Uschi Baetz stellt die Werke während des Rundgangs mittels ausführlicher Beschreibungen vor und bindet sie in den kulturhistorischen Zusammenhang ein. Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit Ihnen!

Anmeldung und Information
6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt, Begleitperson frei
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich.
Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin
per E-Mail: Vermittlung

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termin

Abb.: In der Ausstellung „Japans Liebe zum Impressionismus. Von Monet bis Renoir”: Art Talk Inklusiv, Kunstdialog für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Foto: David Ertl, 2015 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene
Sonntag, 17. Mai 2020
15–18 Uhr

Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

Fotografische Selbstporträts mit Spiegeln

Image Shopping. Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo”

Sind wir, was wir kaufen? Während eines Ausstellungsrundgangs untersuchen wir, inwiefern wir durch den Erwerb bestimmter Güter unser eigenes Image konstruieren. Dem stehen die Fragen gegenüber, welche individuellen Gestaltungsräume es gibt und wie souverän wir als Konsumierende sind. Mithilfe von Spiegeln entstehen anschließend im künstlerisch-praktischen Teil fotografische Selbstporträts, mit denen wir versuchen zu durchleuchten, ob wir wirklich das sind, was wir kaufen.

Information und Anmeldung:
12 €/ermäßigt 6 € (mit Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Katharina Jahnke, 2019, © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Mittwoch, 20. Mai 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Donnerstag, 21. Mai 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Sonntag, 24. Mai 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Führung und Lunchpaket
Mittwoch, 27. Mai 2020
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause – Alles auf Turbo!

Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo"

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause eine kurzweilige Speedführung zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss erhalten Sie ein Lunchpaket.

13 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket)
Anmeldung Lunchpaket (bis 2 Tage vor dem Termin)
8 € (Führung und Eintritt ohne Lunchpaket)
Information und Reservierung
unter T +49 228 9171-243 oder per E-Mail
Individuelle Termine sind für Gruppen (ab 12 Personen) buchbar.

Abb.: Daniela Rossell, Ohne Titel (Ricas y famosas, Reich und berühmt), 2002, Tate, London, courtesy the artist and Greene Naftali, New York, Daniela Rossell

Öffentliche Führungen
Mittwoch, 27. Mai 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Trash_Up
Samstag, 30. Mai 2020
14–17 Uhr

Trash_Up

Offene Werkstatt für ALLE*

Gemeinsam entdecken wir die jeweilige Ausstellung und holen uns Inspiration für unsere Kunstwerke. Danach öffnen wir die Materialschränke und laden euch ein, Alltagsgegenständen und altem Krempel kreativ und mutig neues Leben einzuhauchen. Künstler*innen

Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

*Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete. Für Menschen mit Beeinträchtigung bieten wir Assistenz an. Bitte wenden Sie sich hierfür mindestens 14 Tage vorher an uns.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem künstlerisch-praktischen Arbeiten.
180 Minuten
10 € Erwachsene/ermäßigt 5 €
6 € Kinder und Jugendliche/ermäßigt 3 €
Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Trash_up © stock.adobe.com

Öffentliche Führungen
Sonntag, 31. Mai 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Montag, 1. Juni 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Mittwoch, 3. Juni 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Jetzt ticket sichern
Museumsmeilenfest 2020
Samstag, 6. Juni – Sonntag, 7. Juni 2020
jeweils 11–17 Uhr

Museumsmeilenfest 2020

Hochkarätige Ausstellungen mit vielen Familien- und Sonderführungen, ein großes Kinderprogramm, Live-Musik und erlebnisreiche Aktionen zum Mitmachen – das bietet die Bundeskunsthalle zum diesjährigen Museumsmeilenfest.

Wieder geöffnet ist die Bonner Riesenrutschbahn von Carsten Höller, die vom Dach der Bundeskunsthallebis vor die Live-Bühne des neuen Vorplatzes führt. Auch Jeppe Heins beliebter Wasserpavillon feiert seine Rückkehr auf den Museumsplatz.

Ausstellungen, täglich 10–19 Uhr
Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo
Fragments from Now. For an Unfinished Future
Julius von Bismarck. Feuer mit Feuer
State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Das komplette Programm wird bald veröffentlicht.

Abb.: Museumsmeilenfest 2018, Foto: Sera Z. Kurc  © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Mittwoch, 10. Juni 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck