Veranstaltungskalender

Jetzt SuchenFilter einklappen

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby
Mittwoch, 25. April 2018
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. Zur Ausstellung „Deutschland ist keine Insel. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016"

In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der „Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016 erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler).

Deutschland und die Welt:
21. März
11., 18. und 25. April
2. und 16. Mai

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)
Information: T +49 228 9171–200

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Führung und Lunchpaket
Mittwoch, 25. April 2018
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause

Zur Ausstellung „Marina Abramovic. The Cleaner“

Thema: Grenzüberschreitungen

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause kurzweilige Speedführungen zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss gibt es ein leckeres Lunchpaket auf die Hand ...

9 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket) / 4 € (ohne Lunchpaket)
Information, Ticketkauf und Anmeldung Lunchpaket (bis 1 Tag vorher) unter T +49 228 9171-243
oder Kunstvermittlung/Bildung,
Individuelle Termine für Gruppen buchbar

Abb.: Marina Abramovic, Rhythm 5 (Ausschnitt), Performance, 90 Minuten, Student Cultural Center, SKC, Belgrad, 1974, Detail, Silbergelatineabzug © Marina Abramovic, Foto: © Nebojsa Cankovic, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Themenführung
Donnerstag, 26. April 2018
17.30 –18.30 Uhr

Themenführung

Grenzerfahrung

Zur Ausstellung „Marina Abramovic. The Cleaner“

Marina Abramovic hat sich als Künstlerin immer wieder physischen und mentalen Grenzerfahrungen ausgesetzt. Dies war wichtig für sie, weil sie ihren Körper als Werkzeug genutzt hat, und der Besucher dieser Ausstellung spürt das auf Schritt und Tritt. Ihr Œuvre bewegt sich zwischen Brutalität und Stille, zwischen Schmerz und Spiritualität.
Beate Marks-Hanßen begleitet Sie durch diese Retrospektive, stellt Fragen und sucht Antworten im Gespräch mit Ihnen.

6 €/ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Karten sind am Führungstag an der Kasse oder über Bonnticketim Vorverkauf erhältlich.
Informationen zum Kartenvorverkauf

Abb.: Ulay/Marina Abramovic, AAA-AAA, Performance, 15 Minuten, RTB Television Studio, Lüttich, Belgien, Februar 1978, Detail aus: 2­-Zoll­-Video, auf Digitalvideo überspielt (Schwarz-­Weiß, Ton), 12:57 min © Ulay/Marina Abramovic, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Jetzt ticket sichern
Kuratorenführungen
Donnerstag, 26. April 2018
18–19 Uhr

Kuratorenführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Zur Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Dienstag., 27. März, 18 Uhr, mit Susanne Kleine, Ausstellungskuratorin, oder Rein Wolfs, Intendant
Dienstag, 10. April, 19 Uhr, mit Stephan Berg, Kurator der Ausstellung, Intendant des Kunstmuseums Bonn
Donnerstag, 26. April, 18 Uhr, mit Susanne Kleine, Ausstellungskuratorin, oder Rein Wolfs, Intendant
Dienstag, 15. Mai, 18 Uhr, mit Susanne Kleine, Ausstellungskuratorin, oder Rein Wolfs, Intendant

60 Minuten
6 €/ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Abb.: Ricarda Roggan, ohne Titel aus der Serie Lakonische Objekte, 2013, Silbergelatine-Handabzug, Edition 2/3, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © courtesy Galerie Eigen + Art, Leipzig/Berlin, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Themenführung
Samstag, 28. April 2018
16 Uhr

Themenführung

Grenzerfahrung

Zur Ausstellung „Marina Abramovic. The Cleaner“

Marina Abramovic hat sich als Künstlerin immer wieder physischen und mentalen Grenzerfahrungen ausgesetzt. Dies war wichtig für sie, weil sie ihren Körper als Werkzeug genutzt hat, und der Besucher dieser Ausstellung spürt das auf Schritt und Tritt. Ihr Œuvre bewegt sich zwischen Brutalität und Stille, zwischen Schmerz und Spiritualität.
Beate Marks-Hanßen begleitet Sie durch diese Retrospektive, stellt Fragen und sucht Antworten im Gespräch mit Ihnen.

6 €/ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Karten sind am Führungstag an der Kasse oder über Bonnticketim Vorverkauf erhältlich.
Informationen zum Kartenvorverkauf

Abb.: Ulay/Marina Abramovic, AAA-AAA, Performance, 15 Minuten, RTB Television Studio, Lüttich, Belgien, Februar 1978, Detail aus: 2­-Zoll­-Video, auf Digitalvideo überspielt (Schwarz-­Weiß, Ton), 12:57 min © Ulay/Marina Abramovic, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Jetzt ticket sichern
Kunstvermittlung
Sonntag, 29. April 2018
Sonn- und feiertags 12–17 Uhr

Kunstvermittlung

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Während dieser Zeit hält sich ein/e Kunstvermittler/-in in der Ausstellung auf, um mit Ihnen über die Kunst der Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“ und verwandte Themen zu sprechen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und gemeinsam über Antworten nachzudenken.

Abb.: Nairy Baghramian, The snag, 2012C-Print, Kün, stler-Metall, Rahmen, Edition 1/3 + 2 APSam m, lung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland© Nairy Baghramian, Fotografie courtesy Galerie Daniel Buchholz

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 29. April 2018
15–16 Uhr

Kinderführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Flaka Haliti, Tshego, 2016, Metall, blau eingefärbter Sand, Kunststoff, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Flaka Haliti

Kunstvermittlung
Dienstag, 1. Mai 2018
Sonn- und feiertags 12–17 Uhr

Kunstvermittlung

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Während dieser Zeit hält sich ein/e Kunstvermittler/-in in der Ausstellung auf, um mit Ihnen über die Kunst der Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“ und verwandte Themen zu sprechen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und gemeinsam über Antworten nachzudenken.

Abb.: Nairy Baghramian, The snag, 2012C-Print, Kün, stler-Metall, Rahmen, Edition 1/3 + 2 APSam m, lung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland© Nairy Baghramian, Fotografie courtesy Galerie Daniel Buchholz

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Dienstag, 1. Mai 2018
15–16 Uhr

Kinderführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Flaka Haliti, Tshego, 2016, Metall, blau eingefärbter Sand, Kunststoff, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Flaka Haliti

Öffentliche Führungen
Dienstag, 1. Mai 2018
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

3 €/ermäßigt 1,50 € zzgl. Eintritt, max. 25 Teilnehmer
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.:Erik van Lieshout, Aus der 9-teiligen Serie ohne Titel (The Island), 2015, Mixed Media auf Papier, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Erik van Lieshout

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby
Mittwoch, 2. Mai 2018
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. Zur Ausstellung „Deutschland ist keine Insel. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016"

In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der „Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016 erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler).

Deutschland und die Welt:
21. März
11., 18. und 25. April
2. und 16. Mai

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)
Information: T +49 228 9171–200

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Kuratorenführungen
Freitag, 4. Mai 2018
17–18 Uhr

Kuratorenführungen

Marina Abramovic. The Cleaner

Mit Rein Wolfs, Intendant und/oder Susanne Kleine, Kuratorin

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Abb.: Marina Abramovic, The House with the Ocean View, Performance, 12 Tage, Sean Kelly Gallery, New York, 2002 © Marina Abramovic, Foto: © Attilio Maranzano, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Kunstvermittlung
Sonntag, 6. Mai 2018
Sonn- und feiertags 12–17 Uhr

Kunstvermittlung

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Während dieser Zeit hält sich ein/e Kunstvermittler/-in in der Ausstellung auf, um mit Ihnen über die Kunst der Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“ und verwandte Themen zu sprechen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und gemeinsam über Antworten nachzudenken.

Abb.: Nairy Baghramian, The snag, 2012C-Print, Kün, stler-Metall, Rahmen, Edition 1/3 + 2 APSam m, lung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland© Nairy Baghramian, Fotografie courtesy Galerie Daniel Buchholz

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 6. Mai 2018
15–16 Uhr

Kinderführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Flaka Haliti, Tshego, 2016, Metall, blau eingefärbter Sand, Kunststoff, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Flaka Haliti

Öffentliche Führungen
Dienstag, 8. Mai 2018
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

3 €/ermäßigt 1,50 € zzgl. Eintritt, max. 25 Teilnehmer
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.:Erik van Lieshout, Aus der 9-teiligen Serie ohne Titel (The Island), 2015, Mixed Media auf Papier, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Erik van Lieshout

Führung und Lunchpaket
Mittwoch, 9. Mai 2018
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause

Zur Ausstellung „Marina Abramovic. The Cleaner“

Thema: Grenzüberschreitungen

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause kurzweilige Speedführungen zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss gibt es ein leckeres Lunchpaket auf die Hand ...

9 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket) / 4 € (ohne Lunchpaket)
Information, Ticketkauf und Anmeldung Lunchpaket (bis 1 Tag vorher) unter T +49 228 9171-243
oder Kunstvermittlung/Bildung,
Individuelle Termine für Gruppen buchbar

Abb.: Marina Abramovic, Rhythm 5 (Ausschnitt), Performance, 90 Minuten, Student Cultural Center, SKC, Belgrad, 1974, Detail, Silbergelatineabzug © Marina Abramovic, Foto: © Nebojsa Cankovic, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Kunstvermittlung
Donnerstag, 10. Mai 2018
Sonn- und feiertags 12–17 Uhr

Kunstvermittlung

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Während dieser Zeit hält sich ein/e Kunstvermittler/-in in der Ausstellung auf, um mit Ihnen über die Kunst der Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“ und verwandte Themen zu sprechen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und gemeinsam über Antworten nachzudenken.

Abb.: Nairy Baghramian, The snag, 2012C-Print, Kün, stler-Metall, Rahmen, Edition 1/3 + 2 APSam m, lung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland© Nairy Baghramian, Fotografie courtesy Galerie Daniel Buchholz

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Donnerstag, 10. Mai 2018
15–16 Uhr

Kinderführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Flaka Haliti, Tshego, 2016, Metall, blau eingefärbter Sand, Kunststoff, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Flaka Haliti

Kunstvermittlung
Sonntag, 13. Mai 2018
Sonn- und feiertags 12–17 Uhr

Kunstvermittlung

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Während dieser Zeit hält sich ein/e Kunstvermittler/-in in der Ausstellung auf, um mit Ihnen über die Kunst der Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“ und verwandte Themen zu sprechen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und gemeinsam über Antworten nachzudenken.

Abb.: Nairy Baghramian, The snag, 2012C-Print, Kün, stler-Metall, Rahmen, Edition 1/3 + 2 APSam m, lung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland© Nairy Baghramian, Fotografie courtesy Galerie Daniel Buchholz

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 13. Mai 2018
15–16 Uhr

Kinderführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Flaka Haliti, Tshego, 2016, Metall, blau eingefärbter Sand, Kunststoff, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Flaka Haliti

Kuratorenführungen
Dienstag, 15. Mai 2018
18–19 Uhr

Kuratorenführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Zur Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Dienstag., 27. März, 18 Uhr, mit Susanne Kleine, Ausstellungskuratorin, oder Rein Wolfs, Intendant
Dienstag, 10. April, 19 Uhr, mit Stephan Berg, Kurator der Ausstellung, Intendant des Kunstmuseums Bonn
Donnerstag, 26. April, 18 Uhr, mit Susanne Kleine, Ausstellungskuratorin, oder Rein Wolfs, Intendant
Dienstag, 15. Mai, 18 Uhr, mit Susanne Kleine, Ausstellungskuratorin, oder Rein Wolfs, Intendant

60 Minuten
6 €/ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Abb.: Ricarda Roggan, ohne Titel aus der Serie Lakonische Objekte, 2013, Silbergelatine-Handabzug, Edition 2/3, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © courtesy Galerie Eigen + Art, Leipzig/Berlin, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Öffentliche Führungen
Dienstag, 15. Mai 2018
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

3 €/ermäßigt 1,50 € zzgl. Eintritt, max. 25 Teilnehmer
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.:Erik van Lieshout, Aus der 9-teiligen Serie ohne Titel (The Island), 2015, Mixed Media auf Papier, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Erik van Lieshout

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby
Mittwoch, 16. Mai 2018
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. Zur Ausstellung „Deutschland ist keine Insel. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016"

In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der „Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016 erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler).

Deutschland und die Welt:
21. März
11., 18. und 25. April
2. und 16. Mai

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)
Information: T +49 228 9171–200

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Wednesday_Late_Art_Plus
Mittwoch, 16. Mai 2018
18–21 Uhr

Wednesday_Late_Art_Plus

Discovering Marina Abramovic

Ein Abend voller Abwechslung rund um Kunst und Kultur: Wednesday_Late_Art ist die Chance, nach der Arbeit aktuelle Ausstellungen in der Bundeskunsthalle kennenzulernen, gemeinsam Spaß zu haben und bei einem Drink zu entspannen.

Speedführungen
(Deutsch und Englisch)
Sammlung des Bundes
Nasca. Im Zeichen der Götter
Marina Abramovic

Mitmachaktion
Discovering presence  

Lounge & DJ & Drinks
mit ronda sound collective und Toni Salieri (MusicoGraphia)

10 €/6 € für ELLAH-Inhaber/-innen, inklusive einem Drink (Bier, Wein oder Softdrink) | ELLAH – Die Jahreskarte für junge Kunstfreunde
Tickets sind an der Abendkasse erhältlich

Nächste Termine:
Samstag, 2. Juni, 19.30–24 Uhr: Saturday_Late_Art_Special. Kunstnacht am Museumsplatz
Mittwoch, 18. Juli, 18–21 Uhr: Wednesday_Late_Art_Plus, Triangle_Speed
Mittwoch, 8. August, 18–21 Uhr: Wednesday_Late_Art_Sommerfest
Mittwoch, 10. Oktober, 18–21 Uhr: Wednesday_Late_Art – Sovereigns

Weitere aktuelle Infos auf www.facebook.com/Bundeskunsthalle

Foto: Ulay/Marina Abramovic, AAA-AAA Performance, 15 Minuten, RTB Television Studio, Lüttich, Belgien, Februar 1978 © Ulay/Marina Abramovic, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

HINWEIS

Die Veranstaltung wird gefilmt/fotografiert. Daher besteht die Möglichkeit, das Teilnehmer auf dem Film-/Fotomaterial, das entsteht, zu erkennen sind. Das Filmmaterial wird im Sinne der Ziel- und Zwecksetzung der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt und zum Zwecke der ausstellungs-/veranstaltungsbezogenen Öffentlichkeitsarbeit zur nicht-kommerziellen Nutzung und von unbegrenzter Dauer in allen zweckgebundenen Online-Medien sowie auf allen von den Institutionen genutzten Video-Plattformen im Internet mit allen Sharing-Funktionalitäten, die der Video-Hosting-Anbieter zur Verfügung stellt, platziert.

Für Personen, die damit nicht einverstanden sind, besteht die Möglichkeit an der Veranstaltung teilzunehmen. Es wird eine Fläche ausgewiesen, in der keine Film-, Foto- und Tonaufnahmen getätigt werden. Sie würden ggf. nur aus der Ferne gefilmt oder fotografiert werden, ohne dass man Sie erkennen kann. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist dadurch möglicherweise eingeschränkt. Wenn Sie dies nicht akzeptieren, ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht zu empfehlen.

Beim Kauf einer Eintrittskarte zur Veranstaltung werden Sie über diesen Sachverhalt informiert und um Ihr schriftliches Einverständnis über eine Unterschrift auf einer Liste, die über den Sachverhalt informiert, gebeten.

Themenführung
Donnerstag, 17. Mai 2018
17.30–18.30 Uhr

Themenführung

Grenzerfahrung

Zur Ausstellung „Marina Abramovic. The Cleaner“

Marina Abramovic hat sich als Künstlerin immer wieder physischen und mentalen Grenzerfahrungen ausgesetzt. Dies war wichtig für sie, weil sie ihren Körper als Werkzeug genutzt hat, und der Besucher dieser Ausstellung spürt das auf Schritt und Tritt. Ihr Œuvre bewegt sich zwischen Brutalität und Stille, zwischen Schmerz und Spiritualität.
Beate Marks-Hanßen begleitet Sie durch diese Retrospektive, stellt Fragen und sucht Antworten im Gespräch mit Ihnen.

6 €/ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Karten sind am Führungstag an der Kasse oder über Bonnticketim Vorverkauf erhältlich.
Informationen zum Kartenvorverkauf

Abb.: Ulay/Marina Abramovic, AAA-AAA, Performance, 15 Minuten, RTB Television Studio, Lüttich, Belgien, Februar 1978, Detail aus: 2­-Zoll­-Video, auf Digitalvideo überspielt (Schwarz-­Weiß, Ton), 12:57 min © Ulay/Marina Abramovic, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 20. Mai 2018
15–16 Uhr

Kinderführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Flaka Haliti, Tshego, 2016, Metall, blau eingefärbter Sand, Kunststoff, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Flaka Haliti

Kunstvermittlung
Montag, 21. Mai 2018
Sonn- und feiertags 12–17 Uhr

Kunstvermittlung

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Während dieser Zeit hält sich ein/e Kunstvermittler/-in in der Ausstellung auf, um mit Ihnen über die Kunst der Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“ und verwandte Themen zu sprechen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und gemeinsam über Antworten nachzudenken.

Abb.: Nairy Baghramian, The snag, 2012C-Print, Kün, stler-Metall, Rahmen, Edition 1/3 + 2 APSam m, lung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland© Nairy Baghramian, Fotografie courtesy Galerie Daniel Buchholz

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Montag, 21. Mai 2018
15–16 Uhr

Kinderführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Flaka Haliti, Tshego, 2016, Metall, blau eingefärbter Sand, Kunststoff, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Flaka Haliti

Kunstvermittlung
Dienstag, 22. Mai 2018
Sonn- und feiertags 12–17 Uhr

Kunstvermittlung

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Während dieser Zeit hält sich ein/e Kunstvermittler/-in in der Ausstellung auf, um mit Ihnen über die Kunst der Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“ und verwandte Themen zu sprechen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und gemeinsam über Antworten nachzudenken.

Abb.: Nairy Baghramian, The snag, 2012C-Print, Kün, stler-Metall, Rahmen, Edition 1/3 + 2 APSam m, lung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland© Nairy Baghramian, Fotografie courtesy Galerie Daniel Buchholz

Jetzt ticket sichern
Öffentliche Führungen
Dienstag, 22. Mai 2018
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

3 €/ermäßigt 1,50 € zzgl. Eintritt, max. 25 Teilnehmer
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.:Erik van Lieshout, Aus der 9-teiligen Serie ohne Titel (The Island), 2015, Mixed Media auf Papier, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Erik van Lieshout

Führung und Lunchpaket
Mittwoch, 23. Mai 2018
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause

Zur Ausstellung „Nasca. Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus"

23. Mai und 6. Juni: Geheimnisse aus Peru

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause kurzweilige Speedführungen zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss gibt es ein leckeres Lunchpaket auf die Hand ...

9 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket) / 4 € (ohne Lunchpaket)
Information, Ticketkauf und Anmeldung Lunchpaket (bis 1 Tag vorher) unter T +49 228 9171-243
oder Kunstvermittlung/Bildung,
Individuelle Termine für Gruppen buchbar

Abb.: Spiralförmige Geoglyphe, Foto: Alfonso Casabonne, Palpa 2017

Kunstvermittlung
Sonntag, 27. Mai 2018
Sonn- und feiertags 12–17 Uhr

Kunstvermittlung

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Während dieser Zeit hält sich ein/e Kunstvermittler/-in in der Ausstellung auf, um mit Ihnen über die Kunst der Ausstellung „Deutschland ist keine Insel“ und verwandte Themen zu sprechen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen und gemeinsam über Antworten nachzudenken.

Abb.: Nairy Baghramian, The snag, 2012C-Print, Kün, stler-Metall, Rahmen, Edition 1/3 + 2 APSam m, lung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland© Nairy Baghramian, Fotografie courtesy Galerie Daniel Buchholz

Jetzt ticket sichern
Kinderführungen
Sonntag, 27. Mai 2018
15–16 Uhr

Kinderführungen

„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Flaka Haliti, Tshego, 2016, Metall, blau eingefärbter Sand, Kunststoff, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bunderepublik Deutschland © Flaka Haliti

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby
Mittwoch, 30. Mai 2018
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. zur Ausstellung „Nasca. Im Zeichen der Götter“

30. Mai: Wer waren die Nasca?
6. Juni: Bildsprache und Kunsthandwerk
20. Juni: Wer waren die Nasca?

In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung  Nasca. Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler).

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)
Information: T +49 228 9171–200

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Themenführung
Donnerstag, 31. Mai 2018
11 Uhr

Themenführung

Kunst oder Kult? Die Bodenzeichnungen der Nasca

Mit Markus Reindel, Deutsches Archäologisches Institut, Bonn

Markus Reindel, Deutsches Archäologisches Institut, Bonn, hat sich über 20 Jahre mit den Geoglyphen der Nasca-Kultur beschäftigt und sie erforscht.

6 €/ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Karten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Geoglyphen Reloj Solar, Foto: Markus Reindel (DAI)

Saturday_Late_Art_Special
Samstag, 2. Juni 2018
19.30–24 Uhr

Saturday_Late_Art_Special

Speedführungen_DJ_Percussion_Live-Music_Hands on Action

in der Bundeskunsthalle und im Kunstmuseum Bonn

Speedführungen (deutsch und englisch)
Nasca. Im Zeichen der Götter
Marina Abramovic
„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland
The Playground Project. Outdoor

Mitmachaktion
Lounge & Dj

Nächste Termine:
Mittwoch, 18. Juli, 18–21 Uhr, Triangle Speed
Mittwoch, 8. August, 18–21 Uhr, Wednesday_Late_Art_Sommerfest

10 €/6 € für ELLAH-Inhaber/-innen, inklusive einem Drink (Bier, Wein oder Softdrink) | ELLAH – Die Jahreskarte für junge Kunstfreunde

Tickets sind an der Abendkasse erhältlich

Weitere aktuelle Infos auf www.facebook.com/Bundeskunsthalle

Foto: Peter Oszvald, Dachgarten am Abend © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

HINWEIS

Die Veranstaltung wird gefilmt/fotografiert. Daher besteht die Möglichkeit, das Teilnehmer auf dem Film-/Fotomaterial, das entsteht, zu erkennen sind. Das Filmmaterial wird im Sinne der Ziel- und Zwecksetzung der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt und zum Zwecke der ausstellungs-/veranstaltungsbezogenen Öffentlichkeitsarbeit zur nicht-kommerziellen Nutzung und von unbegrenzter Dauer in allen zweckgebundenen Online-Medien sowie auf allen von den Institutionen genutzten Video-Plattformen im Internet mit allen Sharing-Funktionalitäten, die der Video-Hosting-Anbieter zur Verfügung stellt, platziert.

Für Personen, die damit nicht einverstanden sind, besteht die Möglichkeit an der Veranstaltung teilzunehmen. Es wird eine Fläche ausgewiesen, in der keine Film-, Foto- und Tonaufnahmen getätigt werden. Sie würden ggf. nur aus der Ferne gefilmt oder fotografiert werden, ohne dass man Sie erkennen kann. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist dadurch möglicherweise eingeschränkt. Wenn Sie dies nicht akzeptieren, ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht zu empfehlen.

Beim Kauf einer Eintrittskarte zur Veranstaltung werden Sie über diesen Sachverhalt informiert und um Ihr schriftliches Einverständnis über eine Unterschrift auf einer Liste, die über den Sachverhalt informiert, gebeten.

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby
Mittwoch, 6. Juni 2018
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. zur Ausstellung „Nasca. Im Zeichen der Götter“

30. Mai: Wer waren die Nasca?
6. Juni: Bildsprache und Kunsthandwerk
20. Juni: Wer waren die Nasca?

In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung  Nasca. Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler).

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)
Information: T +49 228 9171–200

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Führung und Lunchpaket
Mittwoch, 6. Juni 2018
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause

Zur Ausstellung „Nasca. Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus"

23. Mai und 6. Juni: Geheimnisse aus Peru

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause kurzweilige Speedführungen zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss gibt es ein leckeres Lunchpaket auf die Hand ...

9 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket) / 4 € (ohne Lunchpaket)
Information, Ticketkauf und Anmeldung Lunchpaket (bis 1 Tag vorher) unter T +49 228 9171-243
oder Kunstvermittlung/Bildung,
Individuelle Termine für Gruppen buchbar

Abb.: Spiralförmige Geoglyphe, Foto: Alfonso Casabonne, Palpa 2017

Kuratorenführungen
Freitag, 8. Juni 2018
17–18 Uhr

Kuratorenführungen

Marina Abramovic. The Cleaner

Mit Rein Wolfs, Intendant und/oder Susanne Kleine, Kuratorin

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Abb.: Marina Abramovic, The House with the Ocean View, Performance, 12 Tage, Sean Kelly Gallery, New York, 2002 © Marina Abramovic, Foto: © Attilio Maranzano, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Öffentliche Führung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige
Samstag, 9. Juni 2018
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige

Nasca. Im Zeichen der Götter

Mit Uschi Baetz. Zur Ausstellung „Nasca. Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus”

90 Minuten
3 € pro Person, zzgl. Eintritt
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich Anmeldeschluss jeweils drei Tage vor dem Termin.
Information und Anmeldung: Kunstvermittlung/Bildung,
T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr

Auch als Gruppenangebot: Termine frei buchbar
Mit Uschi Baetz, 120 Minuten
Teilnehmerzahl: maximal 8 Personen mit jeweils einer Begleitperson
50 € pro Gruppe, zzgl. Eintritt 3 € pro Person, Begleitperson frei
Anmeldeschluss jeweils fünf Tage vor dem Termin.

Abb.: Ausstellungsbesuch „Florenz!” mit der Senioreneinrichtung Haus Katharina, Königswinter
© Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Öffentliche Führung in Deutscher Gebärdensprache
Samstag, 16. Juni 2018
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung in Deutscher Gebärdensprache

Nasca. Im Zeichen der Götter

Führung in Deutscher Gebärdensprache mit gehörlosen Kunstvermittler(inne)n.

Samstag, 16. Juni: mit dem gehörlosen Kunstvermittler Reinhard Niemeier
Samstag, 28. Juli: mit der gehörlosen Kunstvermittlerin Juliane Steinwede
Samstag, 8. September: mit der gehörlosen Kunstvermittlerin Juliane Steinwede

6 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich, Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin
Kunstvermittlung/Bildung

Termine auch frei buchbar, Anmeldung mindestens fünf Werktage im Voraus
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Themenführung
Samstag, 16. Juni 2018
16 Uhr

Themenführung

Grenzerfahrung

Zur Ausstellung „Marina Abramovic. The Cleaner“

Marina Abramovic hat sich als Künstlerin immer wieder physischen und mentalen Grenzerfahrungen ausgesetzt. Dies war wichtig für sie, weil sie ihren Körper als Werkzeug genutzt hat, und der Besucher dieser Ausstellung spürt das auf Schritt und Tritt. Ihr Œuvre bewegt sich zwischen Brutalität und Stille, zwischen Schmerz und Spiritualität.
Beate Marks-Hanßen begleitet Sie durch diese Retrospektive, stellt Fragen und sucht Antworten im Gespräch mit Ihnen.

6 €/ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Karten sind am Führungstag an der Kasse oder über Bonnticketim Vorverkauf erhältlich.
Informationen zum Kartenvorverkauf

Abb.: Ulay/Marina Abramovic, AAA-AAA, Performance, 15 Minuten, RTB Television Studio, Lüttich, Belgien, Februar 1978, Detail aus: 2­-Zoll­-Video, auf Digitalvideo überspielt (Schwarz-­Weiß, Ton), 12:57 min © Ulay/Marina Abramovic, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Jetzt ticket sichern
Ausführlich beschreibende Führung
Sonntag, 17. Juni 2018
11.30–13 Uhr

Ausführlich beschreibende Führung

Nasca. Im Zeichen der Götter

Für Sehbehinderte und Blinde. Zur Ausstellung „Nasca. Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus"”

Anmeldung und Information
6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt, Begleitperson frei
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich.
Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin
per E-Mail: Kunstvermittlung/Bildung
T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termin

Abb.: In der Ausstellung „Japans Liebe zum Impressionismus. Von Monet bis Renoir”: Art Talk Inklusiv, Kunstdialog für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Foto: David Ertl, 2015 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby
Mittwoch, 20. Juni 2018
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. zur Ausstellung „Nasca. Im Zeichen der Götter“

30. Mai: Wer waren die Nasca?
6. Juni: Bildsprache und Kunsthandwerk
20. Juni: Wer waren die Nasca?

In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung  Nasca. Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler).

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)
Information: T +49 228 9171–200

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Themenführung
Donnerstag, 21. Juni 2018
17.30 Uhr

Themenführung

Kunst oder Kult? Die Bodenzeichnungen der Nasca

Mit Markus Reindel, Deutsches Archäologisches Institut, Bonn

Markus Reindel, Deutsches Archäologisches Institut, Bonn, hat sich über 20 Jahre mit den Geoglyphen der Nasca-Kultur beschäftigt und sie erforscht.

6 €/ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Karten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Geoglyphen Reloj Solar, Foto: Markus Reindel (DAI)

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde (mit Höranlage)
Samstag, 23. Juni 2018
14–15.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde (mit Höranlage)

Nasca. Im Zeichen der Götter

Mit der schwerhörigen Kunstvermittlerin Karin Müller Schmied

6 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich, Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin

Information und Anmeldung:
Kunstvermittlung/Bildung, T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr
Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termin

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Themenführung
Donnerstag, 28. Juni 2018
17.30 Uhr

Themenführung

Tiere als Vermittler zwischen den Welten der Nasca

Der Kunstvermittler Sebastian Schaaps begleitet Sie durch die Ausstellung und steht Ihnen auch für Fragen zum Thema zur Verfügung.

6 € / ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Angebot auch frei buchbar: 60 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Abb.: Bügelhenkel-Doppelausgussflasche in Form einer doppelköpfigen mythischen Schlange, Frühe Nasca-Phase (Stilphase Nasca 3), 50–300 n. Chr., Ton, modelliert und bemalt, gebrannt, Museo Didáctico Antonini;, Ministerio de Cultura del Perú MRI-PN-MA-0506

Themenführung
Donnerstag, 5. Juli 2018
17.30 Uhr

Themenführung

Kunst oder Kult? Die Bodenzeichnungen der Nasca

Mit Markus Reindel, Deutsches Archäologisches Institut, Bonn

Markus Reindel, Deutsches Archäologisches Institut, Bonn, hat sich über 20 Jahre mit den Geoglyphen der Nasca-Kultur beschäftigt und sie erforscht.

6 €/ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Karten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Geoglyphen Reloj Solar, Foto: Markus Reindel (DAI)

Kuratorenführungen
Dienstag, 10. Juli 2018
18–19 Uhr

Kuratorenführungen

Marina Abramovic. The Cleaner

Mit Rein Wolfs, Intendant und/oder Susanne Kleine, Kuratorin

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Abb.: Marina Abramovic, The House with the Ocean View, Performance, 12 Tage, Sean Kelly Gallery, New York, 2002 © Marina Abramovic, Foto: © Attilio Maranzano, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Themenführung
Donnerstag, 26. Juli 2018
17.30 Uhr

Themenführung

Tiere als Vermittler zwischen den Welten der Nasca

Der Kunstvermittler Sebastian Schaaps begleitet Sie durch die Ausstellung und steht Ihnen auch für Fragen zum Thema zur Verfügung.

6 € / ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Angebot auch frei buchbar: 60 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Abb.: Bügelhenkel-Doppelausgussflasche in Form einer doppelköpfigen mythischen Schlange, Frühe Nasca-Phase (Stilphase Nasca 3), 50–300 n. Chr., Ton, modelliert und bemalt, gebrannt, Museo Didáctico Antonini;, Ministerio de Cultura del Perú MRI-PN-MA-0506

Öffentliche Führung in Deutscher Gebärdensprache
Samstag, 28. Juli 2018
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung in Deutscher Gebärdensprache

Nasca. Im Zeichen der Götter

Führung in Deutscher Gebärdensprache mit gehörlosen Kunstvermittler(inne)n.

Samstag, 16. Juni: mit dem gehörlosen Kunstvermittler Reinhard Niemeier
Samstag, 28. Juli: mit der gehörlosen Kunstvermittlerin Juliane Steinwede
Samstag, 8. September: mit der gehörlosen Kunstvermittlerin Juliane Steinwede

6 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich, Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin
Kunstvermittlung/Bildung

Termine auch frei buchbar, Anmeldung mindestens fünf Werktage im Voraus
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Kuratorenführungen
Dienstag, 7. August 2018
18–19 Uhr

Kuratorenführungen

Marina Abramovic. The Cleaner

Mit Rein Wolfs, Intendant und/oder Susanne Kleine, Kuratorin

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Abb.: Marina Abramovic, The House with the Ocean View, Performance, 12 Tage, Sean Kelly Gallery, New York, 2002 © Marina Abramovic, Foto: © Attilio Maranzano, Courtesy of the Marina Abramovic Archives, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Öffentliche Führung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige
Samstag, 11. August 2018
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige

Nasca. Im Zeichen der Götter

Mit Uschi Baetz. Zur Ausstellung „Nasca. Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus”

90 Minuten
3 € pro Person, zzgl. Eintritt
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich Anmeldeschluss jeweils drei Tage vor dem Termin.
Information und Anmeldung: Kunstvermittlung/Bildung,
T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr

Auch als Gruppenangebot: Termine frei buchbar
Mit Uschi Baetz, 120 Minuten
Teilnehmerzahl: maximal 8 Personen mit jeweils einer Begleitperson
50 € pro Gruppe, zzgl. Eintritt 3 € pro Person, Begleitperson frei
Anmeldeschluss jeweils fünf Tage vor dem Termin.

Abb.: Ausstellungsbesuch „Florenz!” mit der Senioreneinrichtung Haus Katharina, Königswinter
© Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Themenführung
Donnerstag, 16. August 2018
17.30 Uhr

Themenführung

Tiere als Vermittler zwischen den Welten der Nasca

Der Kunstvermittler Sebastian Schaaps begleitet Sie durch die Ausstellung und steht Ihnen auch für Fragen zum Thema zur Verfügung.

6 € / ermäßigt 4 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Information: T +49 228 9171–200
60 Minuten
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Angebot auch frei buchbar: 60 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Abb.: Bügelhenkel-Doppelausgussflasche in Form einer doppelköpfigen mythischen Schlange, Frühe Nasca-Phase (Stilphase Nasca 3), 50–300 n. Chr., Ton, modelliert und bemalt, gebrannt, Museo Didáctico Antonini;, Ministerio de Cultura del Perú MRI-PN-MA-0506

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde (mit Höranlage)
Samstag, 8. September 2018
14–15.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde (mit Höranlage)

Nasca. Im Zeichen der Götter

Mit der schwerhörigen Kunstvermittlerin Karin Müller Schmied

6 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich, Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin

Information und Anmeldung:
Kunstvermittlung/Bildung, T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr
Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termin

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Öffentliche Führung in Deutscher Gebärdensprache
Samstag, 8. September 2018
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung in Deutscher Gebärdensprache

Nasca. Im Zeichen der Götter

Führung in Deutscher Gebärdensprache mit gehörlosen Kunstvermittler(inne)n.

Samstag, 16. Juni: mit dem gehörlosen Kunstvermittler Reinhard Niemeier
Samstag, 28. Juli: mit der gehörlosen Kunstvermittlerin Juliane Steinwede
Samstag, 8. September: mit der gehörlosen Kunstvermittlerin Juliane Steinwede

6 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich, Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin
Kunstvermittlung/Bildung

Termine auch frei buchbar, Anmeldung mindestens fünf Werktage im Voraus
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Ausführlich beschreibende Führung
Sonntag, 9. September 2018
11.30–13 Uhr

Ausführlich beschreibende Führung

Nasca. Im Zeichen der Götter

Für Sehbehinderte und Blinde. Zur Ausstellung „Nasca. Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus"”

Anmeldung und Information
6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt, Begleitperson frei
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich.
Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin
per E-Mail: Kunstvermittlung/Bildung
T +49 228 9171–243, Montag bis Donnerstag 9–15 Uhr, Freitag 9–12 Uhr

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termin

Abb.: In der Ausstellung „Japans Liebe zum Impressionismus. Von Monet bis Renoir”: Art Talk Inklusiv, Kunstdialog für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Foto: David Ertl, 2015 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Quellennachweise anzeigen

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Museumsmeile Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
T +49 228 9171–200

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
Dienstag und Mittwoch, 10 bis 21 Uhr
Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr
(und an allen Feiertagen, auch denen,
die auf einen Montag fallen)

Gefördert durch