Veranstaltungskalender

Jetzt Suchen Filter einklappen

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 1. März 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Sebastian Wienand (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Sebastian Wienand Hammerklavier
Ariette tirée de l’Operette ‚Das rote Käppchen – Es war einmal ein alter Mann‘, Variée pour le Clavecin ou Piano Forte“, Wo 66 (1792)
Klaviersonate Nr. 13 Es-Dur, op. 27, Nr. 1 (1801-02)
Sonata Quasi una Fantasia

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Sebastian Wienand © Maria Sohn

Jetzt ticket sichern
Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 8. März 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Andreas Staier (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Andreas Staier Hammerklavier
Schubert: Impromptu c-moll D899
Beethoven: Bagatellen op.119

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Andreas Staier © Josep Molina

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 15. März 2020
11–11.45 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Die Bundeskunsthalle konnte den Ausnahme-Künstler Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinee-Reihe in der Ausstellung gewinnen.

Der Pianist ist auf den renommierten Konzertpodien der Welt zu Hause und Gast bei den großen Orchestern und Festivals. „Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch für eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.“ Im Beethovenjahr wird Martin Stadtfeld mit einem eigens dafür entwickelten Programm in Schulen auftreten, um Kindern und Jugendlichen die Aktualität von Beethovens Musik zu vermitteln.
Die Matinee-Konzerte werden von den auftretenden Künstler*innen selbst moderiert.

Programm
Martin Stadtfeld Hammerklavier
Beethoven Klaviersonate c-moll op. 111

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter
T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Jetzt ticket sichern
Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 22. März 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Klenke-Streichquartett mit Harald Schoneweg (Bratsche)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Klenke-Streichquartett mit Harald Schoneweg Bratsche
Beethoven: Streichquintett C-Dur op. 29

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Klenke Quartett © Irene Zandel

Jetzt ticket sichern
Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 29. März 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Julian Steckel (Violoncello) und Paul Rivinus (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Julian Steckel Violoncello und Paul Rivinus Hammerklavier
Beethoven: Sonate für Klavier und Violoncello A-Dur op. 69

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Paul Rivinus © Josep Molina und Julian Steckel © Marco Borggreve
 

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 5. April 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Marc Bouchkov (Violine) und Martin Stadtfeld (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Marc Bouchkov Violine und Martin Stadtfeld Hammerklavier
Beethoven: Violinsonate Nr. 5 in F-Dur, op. 24 (Frühlingssonate)

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Marc Bouchkov © Nikolaj Lund

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 19. April 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Andreas Staier (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Andreas Staier Hammerklavier
Schubert: Moments musicaux D780
Beethoven: Bagatellen op. 126

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Andreas Staier © Josep Molina

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sonntag, 26. April 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Olga Pashchenko (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Olga Pashchenko Hammerklavier
Beethoven: Kurfürstensonate f-moll WoO47, 2
Johann Ladislaus Dussek: Sonate fis-moll op. 61 „Elégie Harmonique sur la mort de son Altesse Royale le Prince Louis Ferdinand de Prusse"
Beethoven: 32 Variationen c-moll WoO80

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Olga Pashchenko © Olga Pashchenko

Quellennachweise anzeigen

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Museumsmeile Bonn
Helmut-Kohl-Allee 4
53113 Bonn
T +49 228 9171–200

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
Dienstag und Mittwoch, 10 bis 21 Uhr
Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr
(und an allen Feiertagen, auch denen,
die auf einen Montag fallen)

Gefördert durch