AUSSCHREIBUNGEN

    Teilnahmewettbewerbe, Ausschreibungen und andere Verfahrensunterlagen

    Zur Zeit gibt es keine Ausschreibungen

    Generell veröffentlichen wir alle Ausschreibungen und Teilnahmewettbewerbe der Bundeskunsthalle beim http://www.Deutsches-Ausschreibungsblatt.de und bei http://www.bund.de; Europäische Verfahren zusätzlich bei http://ted.europa.eu.
    Weitere Fundorte für Verfahren der Bundeskunsthalle, wie andere Ausschreibungsdienste, sind nicht immer auf dem aktuellen Stand.

    Wir weisen darauf hin, dass seit dem 18. Oktober 2018 im europäischen Verfahren nur noch die elektronische Angebotsabgabe  zulässig ist (EU-Richtlinie 2014/24/EU). Für nationale Verfahren gilt dies ab dem 1. Januar 2020. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, z. B. unter Elektronische Vergabe.

    Planerdatenbank

    Seit dem Frühjahr 2009 besteht in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH  eine Planerdatenbank (Planerpool), die laufend erweitert werden soll. Sinn und Zweck dieser Erfassung ist es, bei Angebotsabfragen bzw. Auftragsvergaben von Planungsleistungen für Ausstellungsgestaltung auf einen kompetenten Planerdatenpool zurück greifen zu können.

    Informationen zur Planerdatenbank

    Das Büro comp|ar - strategien für architektur und städtebau - ist mit der Betreuung des Planerpools beauftragt worden.
    Bei den Ausstellungen in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (KAH) handelt es sich um Gemälde-, Fotografie-, Skulpturen-, Wissenschafts- und sonstige Kulturausstellungen (zumeist Vitrinen-Ausstellungen).
    Falls Ihr Büro Interesse hat, in diese Planerdatenbank aufgenommen zu werden und bei Angebotsabfragen zur Ausstellungsgestaltung berücksichtigt zu werden, bitten wir Sie, uns Ihr Büroprofil und den ausgefüllten Referenzbogen (Download hier) oder eigene Referenzblätter an die unten genannte Adresse zu zusenden.
    Wir bitten Sie um Zusendung von Referenzunterlagen (Schwerpunkt: Ausstellungsplanung) [mit folgenden Angaben: Projektbezeichnung, Auftraggeber, Ausstellungstyp, Standort der Ausstellung, Projektgröße/fläche, Planungszeitraum, bearbeitete Leistungen] und  ein Büroprofil als Kurzdarstellung (Struktur des Büros, Mitarbeiter, technische Ausstattung etc.).
    Alle Unterlagen sollten vorzugsweise in deutscher Sprache abgefasst sein.
    Wir möchten uns gerne ein Bild von Ihrem Leistungsspektrum und Ihrem Büro machen. Sofern Sie Interesse an einer Erfassung im Planerpool haben, bitten wir Sie um Zusendung der Unterlagen an

    compar – strategien für architektur und städtebau –
    Dipl.-Ing. Architektin Sandra Trelle
    Schönhauser Straße 15
    44135 Dortmund
    T +49 231 959096 0
    F +49 231 959096 10
    office@comp-ar.de
    www.comp-ar.de

    Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!
    Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Trelle und ihr Team selbstverständlich gerne zur Verfügung.

    Übersetzerdatenbank

    Die Bundeskunsthalle hat eine Übersetzerdatenbank (Übersetzerpool) aufgebaut, in der professionelle Übersetzer erfasst werden können.. Sinn und Zweck dieser Erfassung ist es, bei Angebotsabfragen bzw. Auftragsvergaben von Übersetzungsleistungen auf einen kompetenten Übersetzerdatenpool zurückgreifen zu können.

    Informationen zur Übersetzerdatenbank

    Für die Übersetzung von Texten (Katalogtexte, Label, Hinweise, Vertrags­texte usw.) werden freie Übersetzer (grund­sätzlich Mutter­sprachler) unterschied­licher Richtungen (Deutsch – Fremd­sprache, Fremdsprache – Deutsch) gesucht. Aus den nach der Eignungs­prüfung zugelassenen Übersetzern wird ein Pool gebildet, aus dem für die einzelnen Aufträge der Bundeskunsthalle die Übersetzer angefragt und beauftragt werden.

    Es besteht kein Anspruch auf Beauftragung. Der Übersetzer-Pool dient lediglich der Beschleunigung von Aufträgen der Bundeskunsthalle.

    Der Übersetzer-Pool wird laufend erweitert, z. B. wenn weitere Sprachen benötigt werden.

    Falls Sie als professioneller Übersetzer Interesse haben, in diese Datenbank aufgenommen zu werden und bei Angebotsabfragen zu Übersetzungen berücksichtigt zu werden, bitten wir Sie, uns den ausgefüllten Bewerbungsbogen (Download hier) zu zusenden.

    Anmerkung: Die Verwendung des generischen Maskulinums (Übersetzer, Manager usw.) schließt die weibliche Form mit ein. Die ausschließliche Verwendung der männlichen Form trägt zur Lesbarkeit des Textes bei. (DIN EN ISO 17100:2016-05, S. 5, Fußnote 1)

    Quellennachweise anzeigen
    Abbildungen

      Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

      Museumsmeile Bonn
      Friedrich-Ebert-Allee 4
      53113 Bonn
      T +49 228 9171–200

      Öffnungszeiten

      Montags geschlossen
      Dienstag und Mittwoch, 10 bis 21 Uhr
      Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr
      (und an allen Feiertagen, auch denen,
      die auf einen Montag fallen)

      Gefördert durch